The Next Behringer Status

  • Themenstarter Moogulator
  • Datum Start
  • Schlagworte
    bashing behringer kritik lob marketingbots moralpredigten vergötterung was letzte status?
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Wäre ich Behringer, hätte ich für sie Synthsparte eine eigene Marke ins Leben gerufen, ggf. mit einem Premium-Ableger (a la Squier und Fender), eingebettet in die Music Tribe.
Das ganze ging ja vor Jahren eigentlich viel kleiner geplant als Nebenprojekt los. Und wahrscheinlich hat man sich selber nicht vorgestellt, dass das mal so ein Erfolg wird. Und jetzt die ganzen Sachen nachträglich in eine eigene Marke zu verlagern, wird wohl auch nicht mehr gemacht.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
warum wird denn die software für den rd-8 neu gemacht...ist die alte zu buggy?
Ich habe keine RD-8, daher habe ich das nur am Rande verfolgt. Aber Behringer liebt Standardisierung und die Firmware der RD-8 läuft wohl nicht über das Synthtool. Da es ja noch Bugs gibt haben sie sich wohl gesagt, dass sie das Ding gleich komplett neu machen. Und scheinbar hängt die RD-9 technologisch mit im gleichen Baum, daher wirkt sich das auf die RD-9 aus.
 
DatenBytes

DatenBytes

.....
Das ganze ging ja vor Jahren eigentlich viel kleiner geplant als Nebenprojekt los. Und wahrscheinlich hat man sich selber nicht vorgestellt, dass das mal so ein Erfolg wird. Und jetzt die ganzen Sachen nachträglich in eine eigene Marke zu verlagern, wird wohl auch nicht mehr gemacht.
Die Marke Behringer steht für mich für klasse Sound und eine super Verarbeitung und das für sehr wenig Geld. Da kann der Name Behringer ruhig bleiben, ist ja nichts schlechtes. Eigentlich braucht man in der heutigen Zeit keinerlei Hardware mehr, alles was es für den Rechner gibt reicht um jede musikalsische Idee der Elektronischen Musik umzusetzen und das für Jahrzehnte. Behringer, zusammen mit Arturia und Korg schaffen es aber die Leute wieder ein wenig aus dem In-the-Box Arbeiten raus zu holen, indem sie gute Analoghardware zu verdammt netten Preise anbieten. So ist es jedenfalls bei mir gewesen. Ich war schon immer ein wenig neugierig auf Analogsynths und als ich hörte eine Firma baut den Minimoog Reissue Sound in kleinem Gehäuse für drei Scheine, weckte das meine Neugier. Nun will ich mehr von den Dinger und verfolge Behringer mit großer Begeisterung und werden mir sicher noch den ein oder anderen Behringer hinstellen. System100, Deepmind usw. sind schon sehr interessant. Es darf nur nicht zu viel werden, denn Platz habe ich leider nicht gerade im Überfluss und Geräte wollen auch bis auf letzte wirklich ausgereizt werden, bevor man sich was neues kauf.
 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Hallo Freunde

Was andres jetzt mal.Irgendwie blicke ich bei der Behringer Produktseite nicht durch. Abgesehen die Kategorisierung ist sehr chaotisch, man könnte Synthesizer,MoogClone/Roland Clones bzw Eurorack oder Desktop/Tastaturen trennen.
Ich finde zB bei direkter Suche auf den 4 Seiten hier



...die 2500er Module nicht sowie einige 100m Clones ( SynthStimme zB. )

Beim Direktlink von der Facebookseite aus, wird mir aber zB. ein 2500 Modul angezeigt.



Hab ich irgendwas verkehrt gemacht??

Grüsse TinyVince
Behringer.com / Product Categories / Keys / Synthesizers. Dann hast Du alle auf einen Blick.

 
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Diskret analog aufgebaut kann dieser aber auch nicht billig werden, denn Behringer kann auch nicht zaubern.
Natürlich nicht. Zumal Behringer u.a. seine Preise durch Standardisierung hinbekommt und je weniger Standard ein Gerät ist, weil individuelle Komponenten benötigt werden, desto mehr wird sich das im Preis niederschlagen. Im VC340 steckte ja auch mehr drin (und er hat eine Tastatur) und das Teil liegt ja auch heute noch preislich über den anderen Desktopgeräten wie K2 oder Model D.
 
polysix

polysix

||
Die Marke Behringer steht für mich für klasse Sound und eine super Verarbeitung und das für sehr wenig Geld. Da kann der Name Behringer ruhig bleiben, ist ja nichts schlechtes. Eigentlich braucht man in der heutigen Zeit keinerlei Hardware mehr, alles was es für den Rechner gibt reicht um jede musikalsische Idee der Elektronischen Musik umzusetzen und das für Jahrzehnte. Behringer, zusammen mit Arturia und Korg schaffen es aber die Leute wieder ein wenig aus dem In-the-Box Arbeiten raus zu holen, indem sie gute Analoghardware zu verdammt netten Preise anbieten. So ist es jedenfalls bei mir gewesen. Ich war schon immer ein wenig neugierig auf Analogsynths und als ich hörte eine Firma baut den Minimoog Reissue Sound in kleinem Gehäuse für drei Scheine, weckte das meine Neugier. Nun will ich mehr von den Dinger und verfolge Behringer mit großer Begeisterung und werden mir sicher noch den ein oder anderen Behringer hinstellen. System100, Deepmind usw. sind schon sehr interessant. Es darf nur nicht zu viel werden, denn Platz habe ich leider nicht gerade im Überfluss und Geräte wollen auch bis auf letzte wirklich ausgereizt werden, bevor man sich was neues kauf.
Ich hab mir den WASP (großartig!) gekauft (den MS-1 finde ich auch super). Bei dem Sound und Haptik frage ich mich ab und an ob ich bei dem Preis noch Software (plugins) brauche. Zumindest was den Analog Sound betrifft. Deepmind und System 100 oder 55 kommen sicherlich auch noch zu mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
DatenBytes

DatenBytes

.....
Ich hab mir den WASP (großartig!) gekauft (den MS-1 finde ich auch super). Bei dem Sound und Haptik frage ich mich ab und an ob ich bei dem Preis noch Software (plugins) brauche. Zumindest was den Analog Sound betrifft. Deepmind und System 100 oder 55 kommen sicherlich auch noch zu mir.
Das ist wohl war, Behringer schafft es echt Analogsynths fast so günstig wie mache Plugins anzubieten, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Es ist so toll, dass sich jetzt wirklich Jedenmann auch echte Analoghardware leisten kann. Früher war das ja immer so ein Privileg der finanziell besser gestellten Gesellschaft, besonders wenn es um Vintage-Geräte ging oder Moogsound. Nun baut Behringer ja "nur" die Vintagesynths nach, aber das ausreichend gut meiner Meinung nach. Und so wie es aussieht verletzt er auch keine Patente. Er holt aus der Marktwirtschaft alles raus was geht und macht damit viele arme Künstler glücklich.

Mal schauen ob noch Kompressoren, EQs und Effektgeräte kommen.
 
TinyVince

TinyVince

|||
Behringer.com / Product Categories / Keys / Synthesizers. Dann hast Du alle auf einen Blick.

Die Kategorien lassen sich wenn
Behringer.com / Product Categories / Keys / Synthesizers. Dann hast Du alle auf einen Blick.

Dacht ich auch immer. Jetzt geh mal auf 60 Elemente anzeigen oder Seitenzahl ändern .Da spinnt die Seite.Und wenn du das hinbekommen hast fehlen die ARP2500 Module ,die aber im Direktlink von Facebook aus wiederum irgendwo zu finden sind.
 
serge

serge

|||||||||||||
Bei dem Sound und Haptik frage ich mich ab und an ob ich bei dem Preis noch Software (plugins) brauche. Zumindest was den Analog Sound betrifft. Deepmind und System 100 oder 55 kommen sicherlich auch noch zu mir.
Man verschätzt sich bei Modulsystemen leicht: Ein vollständiges Behringer System 55 kostet rund 2.600 € zzgl. Eurorack-Case.
 
polysix

polysix

||
Man verschätzt sich bei Modulsystemen leicht: Ein vollständiges Behringer System 55 kostet rund 2.600 € zzgl. Eurorack-Case.
Da hast Du absolut recht. Aber vom Preis wie Uli das macht denke ich ist es für die Systeme immer noch recht günstig. Aber das ist jetzt allerdings eine Aussage ohne richtige recharge
da muss ich wirklich einmal gucken was das bei anderen Herstellern kosten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Da hast Du absolut recht. Aber vom Preis wie Uli das macht denke ich ist es für die Systeme immer noch recht günstig. Aber das ist jetzt allerdings eine Aussage ohne richtige recharge
da muss ich wirklich einmal gucken was das bei z.b Doepfer oder so kosten würde.
Bei Doepfer kannst du für ein ähnliches System locker nen Tausi draufrechnen.
 
serge

serge

|||||||||||||
Da hast Du absolut recht. Aber vom Preis wie Uli das macht denke ich ist es für die Systeme immer noch recht günstig.
Ich meinte das auch mehr bezogen auf den Vergleich Behringer und Plug-ins.

Bei Doepfer kannst du für ein ähnliches System locker nen Tausi draufrechnen.
Nein, beide Hersteller nehmen sich da nichts:
Bei Doepfer bist Du mit rund 2.500 € zzgl. Eurorack-Case dabei,
das Behringer System 55 kostet rund 2.600 € zzgl. Eurorack-Case.

72750-494386b6965f013d51c9a46ad443ea8d.jpg

72752-1480ad876d95b006ded06d50a22d43e9.jpg

EDIT: Abschwächer beim Doepfer vergessen, nanuchen, nanuchen, das darf aber nicht vorkommen!
 
Zuletzt bearbeitet:
polysix

polysix

||
Ich meinte das auch mehr bezogen auf den Vergleich Behringer und Plug-ins.
Hmmm... Ja da sind plugins natürlich viel günstiger. Wobei aber keine Hardware designed, gebaut und kalkuliert werden muss. lagerkosten auch unschlagbar günstiger.
Ich mag meine DAW ´s und Sofware. Ist auch spitze mit meinen Controllern. Aber ohne den Uli würde jetzt kein Hardware Synth neben dem Monitor stehen.
237,00 € ein WASP ... NEU !!! mit Garntie und allem... den hätte ich mir gebraucht nie im Leben gekauft.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben