VCA Rauschen

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Cuba, 22. September 2005.

  1. Cuba

    Cuba Tach

    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu, hab euch durch Zufall g


    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu, hab euch durch Zufall gefunden, bin nich so der große Internetnutzer :oops:
    Lese seit einiger Zeit mit, und glaube Ihr könnt mir eine Frage beantworten:

    Ich hab seit ein paar Wochen ein kleines Modularsystem von Synthsizers.com (hab ich von einem Freund, der ausgewandert ist) und hab nich alzuviel Ahnung von der ganze Sache :roll: Aber spiel hat einwenig rum und finde das ganze zimlich Lustig!
    Was ich nur nicht verstehe ist bei dem VCA wenn keinen Input habe und den GAIN ganz aufdrehe dann Rauscht es. Ist das Normal?

    Ich hoffe Ihr haltet mich nicht für völlig doof, aber ich nirgens was gefunden wo ich nachlesen kann auf Deutsch, beim Hersteller verstehe ich nichts in den Beschreibungen.

    Viele Grüße Cuba
     
  2. Alex

    Alex Tach

    [quote:0175cf4aef=*Cuba*]Was ich nur nicht verstehe ist bei

    Ja. Ich kenne zwar diesen VCA im speziellen nicht, kann aber kurz was allgemeines dazu sagen: das Rauschen hat seine Ursache im sogenannten Thermischen Rauschen, das in jeder Schaltung vorkommt - sogar in Deinen Ohren spielt das eine Rolle.
     
  3. der vca ist ja ein verst

    der vca ist ja ein verstärker und verstärkt somit sein eingangssignal. wenn da "nichts" anliegt, verstätkt er sein eigenrauschen und eventuelle einstreuungen. ist völlig normal. jedes system hat ein grundrauschen...
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Die Frage ist wie STARK das rauscht.

    Die Frage ist wie STARK das rauscht.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:536285f268=*Cuba*]Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu


    ja, im gewissen sinne ist das normal..
    --> <a href=http://www.sequencer.de/blog/?p=2503>Synthesizer Grundlagen</a>

    wieso? wenn du das signal wegnimmst, wird faktisch das nichts verstärkt ,das würde zu rauschen führen..

    gain aufdrehen ist eben aus superempfindlich stellen, das machen auch meine <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> module .. letzlich..

    sieh's als liebesvolle unperfektheit analoger technik, denn das ist ja kein "noise gate"..
    :hallo:
     
  6. Cuba

    Cuba Tach

    Na ja, es Rauscht schon heftig finde ich. Und ich h

    Na ja, es Rauscht schon heftig finde ich. Und ich höre es auch wenn ich vom Oscillator was in den #Input schicke und Gain einfach etwas aufdrehe.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    in analog rauschts oft, wie laut ist das Grundrauschen denn

    in analog rauschts oft, wie laut ist das Grundrauschen denn bei dir? mehr als -40dB ? sollte drunter liegen..
     
  8. Cuba

    Cuba Tach

    [quote:6cd12e7081=*Moogulator*]in analog rauschts oft, wie l

    Wie soll ich das messen? Es fällt ja auch nur auf, und wenn es normal ist bitte. Ich dachte halt nur .....
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    ist halt eine Frage der Verh

    ist halt eine Frage der Verhältnismäßigkeit, daher.. wenns unerträglich rauscht, ist es schon kritisierbar.. daher die Nachfrage..

    nutze selber <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> , hab keinen dot.com VCA, aber ich denke mal, evtl könnten die dotcom user hier nochmal nen statement machen, hatte aber nicht den eindruck, sie seihen rauschhafter als die <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> vcas
     
  10. C0r€

    C0r€ Tach

    der vca ist vielleicht schlecht abgestimmt. Normalerweise ha

    der vca ist vielleicht schlecht abgestimmt. Normalerweise hat man da nen Trimmer auf der Platine an dem man justieren kann. Bei dem Hersteller nachfragen?
     
  11. tulle

    tulle bin angekommen

    [quote:7737488557=*Cuba*]Na ja, es Rauscht schon heftig find

    Mal so 'ne idee: es gibt ja für Soundkarten sogenannte Analyzer Software. Die zeigt dir die Frequenzen als stehenden Balken an, und du kannst den Pegel bequem ablesen. Mit einer guten Soundkarte ist es auch möglich, so den Rauschabstand zu bestimmen. Das Rauschen wäre dann das Gezappel 'unten'.
    mfg,
    micha
     
  12. island

    island Modelleisenbahner

    Hi Cuba :hallo:

    hab gestern (kein Witz) meine Teile von


    Hi Cuba :hallo:

    hab gestern (kein Witz) meine Teile von DotCom bekommen und natürlich gleich mal probiert was meine VCAs so treiben.
    Na ja, die Rauschen schon auch etwas (allerdings ganz unterschiedlich stark - hab drei davon). Was mir auch aufgefallen ist, das läst beim dem der am stärksten Rauscht mit der Zeit nach :denk: (wer weis vieleicht ist es morgen ganz weg ;-) ).
     
  13. serenadi

    serenadi Tach

    Hi Cuba, Hi Island,

    WELCOME to the club of Dotcoms ... sc


    Hi Cuba, Hi Island,

    WELCOME to the club of Dotcoms ... schön, daß es immer mehr werden.

    Ich habe meinen auch eben nochmal auf das Rauschen überprüft.
    Hab soweit aufgedreht, bis ich Rauschen als störend wahrgenommen habe, bzw gut gehört habe.
    Dann habe ich wieder Sound vom VCO draufgegeben und mir sind die Ohren weggeflogen, so laut war's.
    Mit anderen Worten: Es rauscht so gut wie nicht, bei vernünftigem Signaleingang.
    Klar, wenn kein Signal eingesteckt ist, dann kann man ihn so weit aufreissen, (auch den nachgeschalteten AMP, bzw Mischer), daß es gut rauscht.
    Aber das ist ja nicht der Sinn.

    Wenn's wirklich viel rauscht könnte es natürlich an einem defekten OTA (CA3080) oder nachgeschalteten TL074 OP-Amp liegen.
    Aber die Teile werden ja von Synthesizers.Com abgeglichen, und da sollte es bei denen schon auffallen.

    Eine Möglichkeit wäre auch, daß durch den Transport ein IC in der Fassung keinen so guten Kontakt mehr hat, was aber auch soo unwahrscheinlich ist, da Synthesizers.Com die Teile wirklich gut verpackt.

    Trotzdem evtl mal die ICs vorsichtig aus der Fassung hebeln und wieder reindrücken.
    Evtl auch mal tauschen, wenn mehrere Module vorhanden sind.
    Aber sich dabei merken, welches IC in welchem Modul gesteckt hat, denn die werden ja abgeglichen und da es Exemplarstreuungen gibt, könnte es sein, daß so ein VCA mit einem anderen OTA nicht mehr komplett schließt.
     
  14. C0r€

    C0r€ Tach

    ich glaube ehrlich gesagt nicht das die OTA's und TL0xx's se

    ich glaube ehrlich gesagt nicht das die OTA's und TL0xx's selektiert sind...
    Ich würd auch mal probieren was serenadi schreibt.
    Die CA3080 haben manchmal nen fatsch weg, zumindest sind
    die immer die ersten die mit der Fahne winken.
     
  15. island

    island Modelleisenbahner

    Also *mein* rauschen ist weg (war eh nich doll), war tats

    Also "mein" rauschen ist weg (war eh nich doll), war tatsächlich ein etwas wackliger Kontakt. Hab einfach mal auf alle Module etwas gedrück (hab ich schon gesagt das ich nix von dem high-tech Krempel hinten verstehe :sad: ) und sieh schon war ruhe :P

    Und nachdem ich alles eingebaut habe ist alles bestens und ab geht's ;-)
     
  16. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:5e0d087d17=*island*]...Hab einfach mal auf alle Modul

    :D
    komm, ich drück dich mal :bussi:


    das hilft oft ...

    ... und dann können wir ja mal drüber reden ... ;-)

    Ich offe, wir haben cuba nicht verschreckt ...
     
  17. [quote:1df86cbd4b=*Cuba*]Na ja, es Rauscht schon heftig find

    wo signale sind gibts auch rauschen, ist leider so.. entscheidend ist halt der sogenannte signal-rausch-abstand (Signal-Noise-Ratio = SNR). das heißt, der abstand zwischen dem grundrauschen und einem signal mit "normalem" pegel. das wird in dB gemessen. wie groß der ist bzw. sein sollte, müßte beim hersteller zu erfragen sein. was jetzt aber für einen vca ein passabler wert ist, weiß ich allerdings nicht.... :roll:
     
  18. island

    island Modelleisenbahner

    [quote:aba59137ec=*serenadi*][quote:aba59137ec=*island*]...H

    Genau, liebe deinen Synthi und er wird nicht Rausen (wo er nich soll) :P
     
  19. Ich w

    Ich würde auch den CA3080 (ist es jetzt einer, hab ich nicht mitbekommen) tauschen. Ich hatte auch mal ein ähnliches Problem, mit dem Tausch des CA3080 wars fast ganz weg.

    Allerdings rauschen CA3080-VCA natürlich viel mehr, wie ein SSM2164 oder DBX bzw. THAT VCA. Dafür färben sie auch VIEL mehr, was je nach dem erwünscht ist. Für mich ist daher der CA3080 der Moog unter den VCA-Chips. Ein wenig Rauschen nimmt man da in Kauf.
     
  20. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:cf61c97adb=*s

    das ist 'ne gute Aussage.

    Ja, es ist ein 3080 im DotCom VCA.
    Davon abgesehen, bei einem Signalpegel von Vss=10V darf man einfach Rauschen nicht so als störend wahrnehmen.
    Auch wenn der Pegel intern extrem abgesenkt wird für den 3080 und danach wieder verstärkt wird.
    Da stimmt etwas nicht.

    Den CA3080 tauschen ist ok, dann aber den VCA bitte neu abgleichen, sonst ist man eher enttäuscht, wenn er nicht mehr richtig schließt, oder öffnet.
     
  21. Na, das ist klar, neu abgleichen nachher. Ist aber auch mit

    Na, das ist klar, neu abgleichen nachher. Ist aber auch mit den meisten VCAs ganz einfach. Mich wundert übrigens, dass viele den CA3080 nicht als Klangfärber einsetzen. Gerade der VCA von Curetronic mit CA3080 hat für mich einen starken Vintage-Klang. Ich bringe das sonst mit anderen sehr guten VCA's so nicht hin (Wiard Mixolator oder Blacet VCA's). In einer anderen Liga (rein klanglich) spielt für mich noch der Selector-VCA. Den kann man wunderschön anzerren. Mr. Technosaurus erzählte mir, dass derselbe Chip verwendet würde wie in teuren SSL-Konsolen verbaut wird, nachdem ich ihn auf dessen guten Klang angesprochen habe. Meine Lieblings-VCA's sind allerdings trotzdem die im Wiard (Mixolator), erklären kann ich es aber nicht. Aber ich patche alle Synths in der Umgebung darüber, mir gefällt wie er klingt, könnte es aber nicht beschreiben.
    Um zum Thema zurückzukommen: CA3080 sollten eindeutig nicht rauschen wenn sie mit gut ausgesteuert (10V pp Pegel) angefahren werden. Sie rauschen alle etwas (z.B. auch die von Doepfer und AS), aber es hält sich in Grenzen und man kann gut damit leben.
     

Diese Seite empfehlen