welcher "griff - akkord" ist das?

lfo2k

lfo2k

||
hey,

ich sprech mal die akkordkundigen unter euch an. ich selber kann nur einige, autodidaktisch, per try & error entdeckte akkorde.

hier um folgenden video greift der typ einen akkord den ich leider nicht so richtig rausbekomme.

ich habe einen ähnlichen: c,e,f,a,c.

wer kann bitte raushören welche noten das exakt sind?


bei minute: 1:00 bis 1:10

:nihao:
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
Das ist ein Fm7, er greift Es, F, As und C. Mit F im Bass.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2013-02-19 um 11.42.45.png
    Bildschirmfoto 2013-02-19 um 11.42.45.png
    2,5 KB · Aufrufe: 253
lfo2k

lfo2k

||
klasse! danke für eure hilfe :phat:

@bernie: danke für das akkordblatt. das mit der suchmaschine ist so eine sache. die kann nicht hören, welchen akkord ich suche ;-)
sicherlich hätte ich sämtliche akkorde durchprobieren können. mir erschien das als "nicht notenkundiger" allerdings wie die suche nach der nadel im heuhaufen.
 
Cyborg

Cyborg

|
lfo2k schrieb:
klasse! danke für eure hilfe :phat:

@bernie: danke für das akkordblatt. das mit der suchmaschine ist so eine sache. die kann nicht hören, welchen akkord ich suche ;-)

So gut wie Du im Finden von Ausreden bist, solltest Du auch Suchmaschinen benutzen können, das wär was!
 
Ahab

Ahab

.
Cyborg schrieb:
So gut wie Du im Finden von Ausreden bist, solltest Du auch Suchmaschinen benutzen können, das wär was!

Ist doch gut jetzt, er hat sich doch bedankt. Nachher traut sich keiner mehr was zu fragen. Also typisch deutsche Verhältnisse.

Gruß
 
S

storyplay

||
Von der Tiefe in die Höhe:

1. a b d f
2. g b d f

der erste ist ein gmoll mit kleiner 7 und großer 9, nur ohne g. Man könnte auch b major dazu sagen.
der zweite ein gmoll7 akkord (kleine 7)
 
Cyborg

Cyborg

|
chubbychecker schrieb:
wenn wir schon dabei sind hätte ich auch eine ähnliche frage
da ich gar kein musikalische kenttnisse habe würde es mir seh weiterhelfen
welcher sound / akkord ist ?
http://www.youtube.com/watch?v=uM2It3WbXGk

lass das Ding doch nebenher spielen, höre genau hin und drücke mal ein paar Tasten, versuche es selbst hinzubekommen.
Hast Du denn keinen Spaß am Klang/Musiktüfteln?
(oder doch: Modelleisenbahner?)
 
C

chubbychecker

.
eher kein soundtüftler..
wenn ich nicht den selben ton habe kann ich es nicht nachvollziehen welche tasten das sein könnten
vielleicht sind ja auch effekte da drüber
 
Cyborg

Cyborg

|
chubbychecker schrieb:
eher kein soundtüftler..
wenn ich nicht den selben ton habe kann ich es nicht nachvollziehen welche tasten das sein könnten
vielleicht sind ja auch effekte da drüber

Ton? Du meinst wahrscheinlich "Klang". Der kann in der Tat etwas verwirren aber Übung macht den Meister. Probiers doch mal, vor 1 oder 2 Stunden würde ich nicht aufgeben
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Cyborg schrieb:
lass das Ding doch nebenher spielen, höre genau hin und drücke mal ein paar Tasten, versuche es selbst hinzubekommen.
Hast Du denn keinen Spaß am Klang/Musiktüfteln?
(oder doch: Modelleisenbahner?)
Bis ich das herausgehört habe, muß ich da auch immer ewig herumprobieren. Ich bewundere die Leute, die einen Akkord oder eine Melodie einmal kurz hören und das sofort fehlerfrei nachspielen können. Ich habe das mal versucht meine Gehörbildung zu trainieren, bin jedoch kläglich gescheitert.
 
Cyborg

Cyborg

|
Bernie schrieb:
Cyborg schrieb:
lass das Ding doch nebenher spielen, höre genau hin und drücke mal ein paar Tasten, versuche es selbst hinzubekommen.
Hast Du denn keinen Spaß am Klang/Musiktüfteln?
(oder doch: Modelleisenbahner?)
Bis ich das herausgehört habe, muß ich da auch immer ewig herumprobieren. Ich bewundere die Leute, die einen Akkord oder eine Melodie einmal kurz hören und das sofort fehlerfrei nachspielen können. Ich habe das mal versucht meine Gehörbildung zu trainieren, bin jedoch kläglich gescheitert.

Tja, Menschen mit absoultem Gehör sind wirklich sehr, sehr selten. Es hilft aber schon wenn man sich Zeit nimmt und einen kleinen Part mehr als 1 oder 2x anhört. Wer Klänge basteln will, muss auch hinhören können sonst spielt man besser CDs ;-) Ich sage ja nicht, dass man die Akkorde auswendig erkennen muss aber man kann doch selbst die Finger bewegen und versuchen den gewünschten Akkord zu finden. Ansonsten ist das wire Kreuzworträtsel lösen indem man die Lösungsseite abschreibt: Kein Erfolgserlebnis, kein Spaß. Naja, Du weißt, was ich meine. Zum ersten Üben eignet sich der Track allemal. Sehr anspruchsvoll, eine automatische Drumspur 1 Akkord... echte Kopfmusik ;-)
 
C

chubbychecker

.
ich bin da total talentbefreit..
könnte nicht mal meine eigenen Tracks wieder neu programieren :)
was mich auch bischen nervt dass ich nicht ,meine synths richtig tunen kann zb jup6 oder Juno60
jemand ne idee ?
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||||
chubbychecker schrieb:

boss-chromatisches-stimmgeraet-metronom-tu-80_8821l_1.jpg
 
Cyborg

Cyborg

|
chubbychecker schrieb:
ich bin da total talentbefreit..
könnte nicht mal meine eigenen Tracks wieder neu programieren :)
was mich auch bischen nervt dass ich nicht ,meine synths richtig tunen kann zb jup6 oder Juno60
jemand ne idee ?

LERNEN; ÜBEN ODER DAS GANZE IN FRAGE STELLEN

Vielleicht mal ganz von vorne und mit etwas Basiswissen anfangen und das alles immer auch ausgiebig ausprobieren..

kostenloser Synthesizerkurs zur Klangerzeugung: http://www.cyborgs.de/synthesizer/workshop/kursmenu.htm

Wenn Dir das zuviel Mühe ist, lass es, wie gesagt ganz und spar Dein Geld für andere Hobbies oder drapiere die Kisten säuberlich im Wohnzimmer und beleuchte sie schön.
(ernst gemeint!)
 
C

chubbychecker

.
lol..also ein hobby ist es ja nicht
ich lebe davon ...ich produziere Tracks
wenn sichs für mich okay anhört nehm ich die Tracks auf etc..
aber ich könnt nie sagen was für ein Ton in nem Track läuft..geschweige denn einen Akoord erkennen
und das nach 15 Jahren als produzent ..habs für mich schon aufgegeben es lernen zu können
 
Reiman

Reiman

|
chubbychecker schrieb:
geschweige denn einen Akoord erkennen
und das nach 15 Jahren als produzent ..

:supi:

hach, das ist Balsam auf die Seele !!!
Man darf DOCH Musik machen ohne Noten zu können ....

Vielen Dank und
schöne Grüße

Fred
 
Xpander-Kumpel

Xpander-Kumpel

||||||||||
lfo2k schrieb:
hey,

ich sprech mal die akkordkundigen unter euch an. ich selber kann nur einige, autodidaktisch, per try & error entdeckte akkorde.

hier um folgenden video greift der typ einen akkord den ich leider nicht so richtig rausbekomme.

ich habe einen ähnlichen: c,e,f,a,c.

wer kann bitte raushören welche noten das exakt sind?

[ http://www.youtube.com/watch?v=IAI8OFNYJqM (•Youtube VIDEOLINK) ]

bei minute: 1:00 bis 1:10

:nihao:

Hmm?

Dieser Jupiter 6 klingt ungefähr doppelt so fett wie meiner, oder wie ich es meine in Erinnerung zu haben :sad: :D ...
 
CR

CR

||
storyplay schrieb:
Von der Tiefe in die Höhe:

1. a b d f
2. g b d f

der erste ist ein gmoll mit kleiner 7 und großer 9, nur ohne g. Man könnte auch b major dazu sagen.
der zweite ein gmoll7 akkord (kleine 7)
Den Gmoll7 höre ich auch.

Den ersten höre ich gar nicht. Aber wenn, wäre es einfach ein Gmoll9. :supi:
 
lfo2k

lfo2k

||
Cyborg schrieb:
lfo2k schrieb:
klasse! danke für eure hilfe :phat:

@bernie: danke für das akkordblatt. das mit der suchmaschine ist so eine sache. die kann nicht hören, welchen akkord ich suche ;-)

So gut wie Du im Finden von Ausreden bist, solltest Du auch Suchmaschinen benutzen können, das wär was!

versuch doch mal so freundlich zu sein, wie du unfreundlich bist, das wär was ;-)

ich bin mir sicher das es einige sachen gibt, die du nicht so gut kannst. wenn du dann um hilfe fragen solltest und dann deswegen so von der seite blöd angeredet wirst, würdest du das natürlich sicher gut finden oder?

also das nächste mal erst köpfchen einschalten, dann schreiben :D
 
C

chubbychecker

.
storyplay schrieb:
Von der Tiefe in die Höhe:

1. a b d f
2. g b d f

der erste ist ein gmoll mit kleiner 7 und großer 9, nur ohne g. Man könnte auch b major dazu sagen.
der zweite ein gmoll7 akkord (kleine 7)

A B D F `?????

wo ist denn das B auf der Klaviatur?
sehe nur c d e f g a h ...
 
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Das deutsche h entspricht dem englischen b. Dann macht die Notenbezeichnung auch Sinn: a b c d e f g. Wie sich das bekloppte h hier durchsetzen konnte, ist mir immer noch ein Rätsel.
 
Ahab

Ahab

.
dbra schrieb:
Das deutsche h entspricht dem englischen b. Dann macht die Notenbezeichnung auch Sinn: a b c d e f g. Wie sich das bekloppte h hier durchsetzen konnte, ist mir immer noch ein Rätsel.

Irgendwo hatte ich mal gelesen: Ein Mönch im MIttelalter hätte es falsch übertragen.
Aber im deutschen ist mit b: hes,ais oder halt englisch b-flat... usw gemeint.

Gruß
 
Cyborg

Cyborg

|
Reiman schrieb:
hach, das ist Balsam auf die Seele !!!
Man darf DOCH Musik machen ohne Noten zu können ....
Fred

Natürlich!. Sprachlos macht mich die Bequemlichkeit. Ein Stück weit ist das Desinteresse sonst würde man doch versuchen sowas selbst rauszufinden- oder nicht?
Wenn ein Produzent nach Klang und Akkorden fragt, finde ich das schon ziemlich "speziell".
 
C

chubbychecker

.
Man sollte Produzent und Musiker nicht verwechseln
ich kenne zahlose Dj/Produzenten die keinen Musikalischen Plan hane und trotzdem klarkommen
und das sind richtig bekannte grössen die jedes Weekend weltweit spielen
 
fanwander

fanwander

*****
chubbychecker schrieb:
storyplay schrieb:
Von der Tiefe in die Höhe:

1. a b d f
2. g b d f

der erste ist ein gmoll mit kleiner 7 und großer 9, nur ohne g. Man könnte auch b major dazu sagen.
der zweite ein gmoll7 akkord (kleine 7)

A B D F `?????

wo ist denn das B auf der Klaviatur?
sehe nur c d e f g a h ...
Das B ist in diesem Fall die schwarze Taste zwischen A und H. Die Anmerkung von dbra ist zwar inhaltlich richtig, trifft aber nicht für diesen Akkord zu, wenn man ihn deutsch benennt.
 
 


News

Oben