7.9. Apple Keynote: iPhone 7 und Watch Serie 2 (das war's)

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Moogulator, 2. September 2016.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    UPDATE: es kam iPhone 7 und Watch Series 2 - keine neue Macs - aber Termine für iOS und OS X Releases:
    https://www.sequencer.de/blog/7-9-apple- ... macs/27530

    Alles im September. OS X 20. , iOS 10 am 13.



    erwartet wird:
    iPhone 7 ohne Kopfhöreranschluss und wie sie uns das erklären wollen
    neue Macbook Pro / Air - ersteres ggf. mit OLED Strip und vielleicht 4x USB-C oder so.. was passiert mit dem Air?
    _
    MacPro fehlt
    Mac Mini?
    _

    desweiteren - alles außer MB12" müsste runderneuert werden, MP würde ich weniger mit rechnen, aber naja.. egal.
    Und irgendwelche bekloppten Adapter?

    Man wird sehen.
    am 9.9. ist Roland-Tag - vielleicht sogar interessanter.
     
  2. der berliner

    der berliner .....

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Das müssen die nicht erklären. Da es von Apple ist, muss es ja gut sein. So zumindest denkt ein großer Teil der Apple Benutzer(persönliche Erfahrung aus mein Bekanntenkreis). ;-)
     
  3. notreallydubstep

    notreallydubstep kein dubstep, wirklich nicht

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Wäre schön, wenn man seitens anderer Hersteller für einmal nicht bei Apple abkupfern würde und die 3,5 - Buchse abseits des Apfels noch eine lange Zukunft hat...

    Wobei, ich denke, es gibt eh bald Lightning-3,5-Adapter. Mehr Angst hab ich tatsächlich vor neuen Macbooks, bei denen alles wegrationalisiert wäre...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Doch, müssen sie - ich kenne auch in der Applewelt kaum jemanden, der dem was abgewinnen kann. Klar, es kann stattdessen ein 2. Speaker eingebaut werden - aber wasserdicht kann es auch mit Audiobuchse sein. Das ist also alles Quark - ebenso Akkugröße - die ist ok wie sie ist - zumindest beim 6s+ hält da alles länger als nen Tag, je nach Nutzung.

    Also - ich würde sagen - die haben was zu erklären.
    Apple übernehmen - das ist in der Tat sone Sache - sowas ist ja fast Industriestandard - siehe auch Applestore - sowas machen andere auch (nach). Das ist wie mit Googles Streetview - wenn mal was etabliert ist, wird auch das genauer angeschaut, ein anderer Dienst der dasselbe macht ist wurscht.

    MBP muss Buchsen haben, aber es wäre sogar da denkbar, dass die da Audio weglassen und nur über eine relativ große Zahl von USB-C Buchsen "alles" anschließen lassen - aber alles mit Adaptern - schließlich ist das ja notwendig, sowas liegt nicht bei. Ziemlicher Mist. Aber aus Sicht des Herstellers sind identische Buchsen besser - auch mehrmals besser. Da läuft ja alles drüber heute - eine Schnittstelle für ALLES - von Strom bis USB bis TB bis Monitor und ggf. sogar Audio.
    Wäre konsequent aber nicht cool.
     
  5. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    Re: 7.9. Apple Keynote

    mit dem MP muss echt was kommen, aktuellere Prozessoren sind da ... Grafikkarten sowieso
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Mehr als muss! 3 Jahre keine Updates ist ja fast ein "der ist uns egal".
    Mac Mini ist auch sehr sträflich behandelt mangels 4Kern-Version.
     
  7. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    Re: 7.9. Apple Keynote

    100% war.
    Wobei man aber auch sagen muss das der immer noch sehr,sehr flott unterwegs ist. Ich hab die 6 Kern Variante mit mittlerer Grafikkarte. Das ist schon alles flott und leise!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Klinke? Geht doch alles über Blauzahn, wird die Erklärung sein...
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    mit Latenz vielleicht auch, was Musiker nervt und reinen Abhörern dann "egal" zu sein hat.
    Blauzahn braucht Batterie.

    2 Argumente mit keiner Smartheit.

    Der MP - natürlich ist der Rechner selbst nicht "Schrott", idR kauft man vielleicht alle 5-7 Jahre einen neuen - aber für die, die jetzt etwas kaufen, muss Apple schon aktuelle Technik nehmen und eben keine unzumutbaren Dinge verbauen. Man darf nicht vergessen, dass es keinen sinnvollen MP unter 4.5k€ gibt. Dh - 4 Kerne ist Quatsch, sowas kann man ja mit dem iMac billiger haben und kriegt nen 5K Screen dazu. Bei 12 und 8 Kern wird's interessant, weil die anderen das nicht können - aber das hier ist ja nicht die aktuelle Generation, dh - man verschenkt 2x15% Leistungssteigerung allein durch aktuelle Technik - und das wäre nur der kleinste Ansatz dabei.

    Bei RAM - nunja, ein Pro muss wohl mind 16GB haben, eher mehr, SSD 512 oder 1TB mind - ich würde sagen - 1TB und nicht weniger sollte Standard sein.
    Das Lüftersystem ist super - das beste am MP - aber wie gesagt - es ist schon etwas oldschool - ebenso die GraKa - die sind nicht für alle passend, wieso bietet man da nicht mind 2-3 Sets an für die Pro Nutzer? Und wenn du Musiker bist, nimmst du es ne Nummer kleiner oder rüstest das später nach. Pro bedeutet eine gewisse Modularät. Oder sonst die absolut beste GraKa auf der Erde für alles. Tja - und da wissen wir ja, dass sowas laut und warm wird..
    Apple muss hier bei dem Konzept Designer-leise-schön auch auf viele Dinge achten, damit es Apple ist.
    Aber aktuell ist Apple synonym für "veraltet" und überteuert für's Geld in 2016.

    Das ist kein guter Ruf, den die sich damit schaffen. Das mit den GRafikkarten kennen wir schon von den Books - nur erwartet man hier nicht so viel, beim iMac müsste noch mehr passieren. Das ist schließlich nicht wechselbar. Das muss 5 Jahre cool sein.
    Ebenso SSD - auch da - unter 512GB nervts.

    Solche Dinge erwarte ich von Apple - man könnte ja eine Konfiguaration für Facetuber & Office machen - eine für Video und eine für Audio oder so.
    Oder eine für ambitioniert Video und eine für Gamer und ..
    Nunja - es gibt hier jedenfalls meist schon klare Profile.

    Man weiss, ob man spielt, ob man rendert, ob man Leistung braucht oder obs nur schön aussehen soll und ob man einen Monitor anschließt und welchen..
    Bei 4k und mehr ist das mit dem anschießen ja noch immer suboptimal. TB3 müsste ja auch kommen, für Pro.
    Naja..

    Das sind ja nur Details - ich erwarte von einer teuren hoch notierten Firma einfach etwas.
    Die Komponenten selbst sind idR durchaus gut - auch das ist wichtig und ok - die PCI SSDs finde ich schon gut, das ist natürlich keine Samsung Evo - es ist klar, dass sowas was kostet - aber ob das 600€ Aufpreis rechtfertigt für 1TB SSD, etwas womit jeder wohl arbeiten wollen wird, wenn man sich Pro schimpft?


    Tja und dann die Schnittstellensache.
    Die Einheitlichkeit mit USB-C - die ist eigentlich erstmal ok - es ist die Frage, was man daraus macht. Apple sollte ein paar Adapter beilegen oder - beim Kauf optional 4 frei wählbar machen ,dann kannst du selbst sagen, ob du FW oder Ethernet oder doch lieber einen Hub nehmen magst und Magsafe - das sollte er behalten - das ist soooo sinnvoll. Ich würde sagen - eine der besten Dinge, die Apple so gemacht hat war Magsafe für Strom.
     
  10. rz70

    rz70 öfters hier

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Mic du erwartest da viel zu viel. Das ist Apple, da ist Minimalismus und Gewinnmarge das Hauptziel. Bin zwar auch in der Welt gefangen, aber deren Richtung gefällt mir immer weniger. Nur leider sind die anderen genauso schlimm oder schlimmer. Und an einen Mac Pro würde ich gar nicht denken, der kommt nicht mehr. Das Thema ist tot und für Apple komplett uninteressant.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Ich weiss, aber als Kunde muss ich sowas sagen und ich bin ja so eine Art Fanboy, so sagten hier einige - meist Windowsuser jedenfalls.
    Wenn ich als Vertreter der Fanboys schon nörgele, könnten die ja zuhören.

    Ich glaube, dass gerade die Pro-User die sind, die in die PC Welt gehen müssten, weil da mehr geht, und dabei sogar eher selbst zusammenbauen.
    Leider bedeutet das Hackintosh und damit unendliche Unsicherheit. Keine Updates. Oder man muss Windows machen oder Linux.
    Das ist einfach nichts, was man wirklich will, auch umgekehrt drehen die Windowsfans nicht gern an OS X. Gewohnheiten.

    Für mich ist MP durch diese Politik eigentlich indirekt tot gemacht worden. Genau das prangere ich an.
    Das und diese schreckliche SSD/RAM-Politik, die die Rechner ja meist auf 3k€ katapultiert.

    Das ist ein einziger Bärenkatapult.
     
  12. rz70

    rz70 öfters hier

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Nee ich hab einen Windows 10 PC hier auch stehen. Mit dem System will ich nicht 10-12 Std. arbeiten. Aber das ist Geschmacksache. Ich hoffe halt das Apple irgendwann noch mal die Kurve bekommt und den PC Bereich nicht so links liegen lässt. Hoffen darf man ja ;-) und der iMac funktioniert bei mir perfekt für Audio. Da kann ich mich nicht beklagen.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Apples Vorteil war immer die Software, die Kombination. Wenn sie das aufgeben oder die HW zu schwach, wir etwas passieren. Audiobuchsen weglassen könnte noch mehr Leute komplett killen. Also ich werde kein iPhone mehr kaufen, wenn das so ist - gibt genug die das dann trotzdem kaufen. Nur ist das dann komplett doof - Adressen, Büro und Co basiert ja quasi darauf - mit Bequemlichkeit locken die einen halt.
     
  14. Jörg

    Jörg |||||

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Weiß ich auch nicht wie man auf so was kommen konnte. :floet:
    Immerhin steht jetzt bei der Windows-Rubrik nicht mehr als Untertitel "Nicht-Macs". Großartig!

    Um mal on topic zu bleiben, finde ich das auch sehr merkwürdig wenn Apple sein Flagschiff so vernachlässigt, egal ob sich das direkt rechnet oder nicht. Falsche Unternehmenspolitik imho. Und so was wird garantiert ganz oben entschieden.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    in der Beschreibung steht Windows und die Kategorie heißt PC, eigentlich ist die heute ein Sammelbegriff für Rechner, die ein OS haben - aktuell wohl Linux, OS X oder Windows. So wäre es richtig, wieso wird Linux so benachteiligt?

    Apple vernachlässigt ne Menge. Die Musik-Apps und Podcast ist auch verbesserungsfähig.
    Ebenso wie und was sortiert wird. iTunes insgesamt.

    Ich hab plenty of Rants im Köcher. Willste haben?
    Sag lieber nee... *G*
     
  16. Jörg

    Jörg |||||

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Doch, will ich haben. Weil ich in meinem Umfeld jede Menge Applenutzer habe, aber sich kaum jemand für die Maschinen wirklich interessiert. Daher versuche ich (halbwegs!) auf dem Laufenden zu bleiben.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Aktuell stehen alle Rechner auf Don't buy, außer MB12", weil das ist noch halbwegs aktuell.
    iMac könnte man wegen Skylake auch noch als ok bezeichnen.

    Alle anderen brauchen Neues.
    Das ist erstmal der Sinn der Keynote, man munkelt über eine zweite für die Macs - aber sie haben ja auch immer mal welche für "alles" gemacht - one more thing.

    Das Tim C ein Produktfeuerwerk angekündigt hatte, bezieht sich vielleicht auf die allgemeine Applesprache, die ja immer alles toll findet. Aber - ich würde hier mit MBPs und Air komplett neu rechnen. iPhone 7 Serie und alles andere ist offen.

    Total dringend aber zuzutrauen, dass sie nichts tun damit: Mini und MP

    Nachziehen: iMac und Speedbumps ohne großes Aufsehen für MB12" wäre denkbar auf Kaby Lake - so nennt sich die aktuelle Intel-Linie. Man munkelt auch über AMD Versorgung für den MP.
    ARM für Kleinrechner wäre ebenso denkbar, wurde aber noch nie gemacht, wäre Sensation, technisch. Intel hat ja auch jetzt ARMbitionen. Und Apple und Intel haben immer gern eigene Deals.
    Also für die kleinen - ARM - oder Intel M wie bisher und fürs Air die schnelleren, als Mittelklasse und flach.
    Nur so wäre das ein Schuh, das kleine MB ist für Facetuber und Superleicht-Fans, die keine Schnittstellen brauchen. Pro hat dann alles, was Apple so gerade noch erlaubt und 29898 Adapter.

    Mehr wissen wir jetzt nicht, die lustige OLED Leiste ist das einzige, was man annimmt, ggf. Fingerscan-Sensor - irgendwo eingebaut. Retina für Air.

    Ansonsten - alles Sterne.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: 7.9. Apple Keynote

    @Jörg: Naja, weißte... die meisten Leute wollen einfach nur das der Mist einfach funktioniert. Und einfach einfach ist. (ich auch, und ich beschäftige mich seit über 25 Jahren mit dem Computerkram).

    Ob da dann ein 8GB Riegel mit 1600MHz oder nur mit 800Mhz verbaut ist, ist mir letztendlich wumpe. Hauptsache läuft. Und Hauptsache läuft die 5 - 7 Jahre stressfrei. Und meiner Erfahrung nach tut es das bei den Apple PC´s bislang am besten. Mit meinen DIY, Fujitsu, Acer, Lenovo, HP, Toshiba PC´s die ich auch immer so nebenbei beruflich nutzen mußte, hab ich früher oder später immer Streß gehabt.

    Apple...funzt einfach einfach.

    Was ist denn die lustige OLED Leiste?
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    OLED:

    dies: [​IMG]

    könnte für eine DAW ganz nett sein oder Bildbearbeitung oder Plugins - da könnten Wellenformen stehen oder Modmatrix.
     
  20. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    Re: 7.9. Apple Keynote

    find ich definitiv gut ! Mein MBP ist auch genau im Abstoßungsalter
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    2010 oder 2011 unibody?

    Ansonsten bitte ich Apple:
    Mac the Mac Mac again ;-)
     
  22. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    Re: 7.9. Apple Keynote

    nein - da ist mit sicherheit apple "der kaiser"...aber egal, das artet nur aus (bin selber mehrfach apple user... mbp/mini/imac/iphone)

    wobei es aktuell ja schon andere geräte (android) die keine kopfhörerbuchse haben gibt.

    wir werden uns einfach daran gewöhnen müssen dass man als technikhörige käuferschaft von den firmen allgemein fast nach belieben "verarscht" wird...

    aktuelles (für mich, da ich da grade was probiere) nicht apple beispiel: eu genormte usb netzteile bei asus wo dann die geräte zwar "by wire" mit fremd netzteilen den strom akzeptieren, der akku aber das aufladen - trotz passender specs - verweigert. da denkt man sich doch "kopuliert euch selbst"

    die chance darin liegt für uns "kritischere" user lediglich darin dass man sich mal radikal von dem ganzen abwendet, oder zumdindest einen radikalen pragmatismus entwickelt.

    vom early adopter zum langzeitnutzer - vom neukaufer zum gebrtauchtkäufer oder reparierer etc...

    heute war ich das erste mal in meinem leben in so einem dieser "handybuden" - allerdings habe ich nichts gekauft da der verkäufer mit einem kunden diskutierte wer das grössere arschloch (wörtlich) der beiden sei - da der eine weniger zahlen wollte der andere aber bei der reparatur was beschädigt haben soll :lol:
     
  23. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Re: 7.9. Apple Keynote

    ..ist unterschiedlich.
    Ich habe vor wenigen Wochen bewusst den (noch aktuellen) MBP 13" Retina neu gekauft, weil..

    - günstig (ca. € -250,- ggü. dem regulären Preis)
    - 2x USB 3.0 (USB C bzw. 3.1 will ich bewusst nicht)
    - 2x Thunderbolt
    - SD-Cardslot (kann auch als Mem-Expansion genutzt werden .. muss (noch) bei mir jedoch micht.
    - selbst mit dem i5 ausreichend motorisiert (soll mobil sein und bleiben - stationär läuft hier ein iMac mit ausreichend PS)
    - das OLED-dingengs brauche ich nun wirklich nicht

    somit: obwohl die aktuellen MBP noch 2015er heißen, heißt dies (bezogen auf u.a. meine eigenen Bedürfnisse) nicht, dass sie veraltet sind oder dass man zwingend auf die neuen warten solle (s. die Pkt-Auflistung w.o.)
    Fazit: Apple sollte natürlich die MBPs überarbeiten und was neues (basierend auf aktueller Hardware) veröffentlichen, aber: unbed. einen MBP 2016 würde ich nicht kaufen, weil ... s.w.o.

    ..natürlich alles mehr subjektiv.

    Was schön wäre: ein MB12" mit der Power eines MBP oder selbst der eines Air. Ich finde den 12er wunderschön, leicht und "wort-wörlich" mobil. Die Tastatur ist sahne - das Trackpad sowieso. Akku hält den ganzen Tag (naja bei den MBP 13ern eigentlich auch, solange die nicht vollständig am CPU-Limit gefahren werden.). Dann aber 1x USB-C + 1xUSB3.0 und ggf. miniSD-Slot. Mehr braucht ein Notebook nicht sein - es sei denn, man verwendet diesen auch - oder vorwiegend - stationär, dann eben MBP.
     
  24. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    Re: 7.9. Apple Keynote


    bei apple direkt ?

    weil sonst bekommt man die teile ja eh schon ziemlich lange um etwa diesen preis wenn man bei anderen onlineläden kauft.

    oder meinst du 250.- weniger als der bereits "billigere" tarif ?


    mfg
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    "verarscht" wäre man bekommt etwas versprochen, kriegt aber etwas anderes als bewusste Täuschung. Das ist ja vermutlich nicht der Fall. Als Appleuser kann man dann ausweichen auf nichts. Oder vielleicht gibt es irgendeine Version mit .. für mehr Geld oder so.

    Wer dennoch kauft, zeigt Akzeptanz.

    Aktuelle Applerechner zu kaufen ist vermutlich ein Fehler, nach der Vorstellung wissen wir mehr, aber idR lohnt sich das neuere ja.
    Bei Reduktion auf Dinge, die nicht weg sollten - das ist mal bei den Unibodymacs so gewesen - hat man genommen weil 2 Laufwerke rein passen.

    Das MB ist so, weil es keinen Lüfter hat und wenig Power braucht, das ist weil die Prinzessin darin wenig verbrennt.
    Das Air hat einen richtigen Intel ohne Mobilezeugs und da müssen wir sehen, ob das noch bleibt. Apple könnte die Serie auch einfach absägen oder eben erneuern. Flach und klein und leistungsfähig wäre Air, flach und klein ohne Anspruch ist MB 12".
     
  26. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    Re: 7.9. Apple Keynote

    naja - jeder hat so seine begriffshöfe - für mich ist es klar dass "der konsument" sehr oft verarscht wird - egal ob von apple, vw, kik oder nestle... und egal "wie" man produkte bewirbt.

    warum soll man begrifflich abrüsten wenn man von konglomeraten redet die schon mal gerne ein paar hektar regenwald am tag verschwinden lassen, oder steuern in milliardenhöhe "nicht" zahlen ?

    mfg

    ps: das besipiel mit dem tablet von acer und den ladegeräten ist übrigens definitv ein verarschung UND ein betrug - denn es geht TROTZ standard nicht und so muss man dann eben das "original" um den 3,5 fachen preis eines no name adapter mit identischen specs kaufen.
     
  27. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Re: 7.9. Apple Keynote

    € -250,- ggü. regulär ( = um 250,- weniger).
    Gekauft bei Saturn vor Ort in Bremen. Das Angebot galt nur wenige Tage - inzwischen kosten die MBPs wieder gleichwie @ apple.
    Mit meiner Konfiguration (MBP 13" Retina, i5, 256 GB SSD) kostet das Teil normalerweise € 1.649,- ...... -> http://www.apple.com/de/shop/buy-mac/macbook-pro
    Ich habe jedoch € 1.299,- bezahlen dürfen.

    Wenn's um Leistung geht = bin ich voll & ganz zufriedengestellt (schau' dir mal die Werte, der SSD hier unten an)
    Das Teil bootet OSX 10.11. in sage und schreibe 2sek. !

    [​IMG]

    Mir reicht die 256er SSD (vorerst) vollkommen - sonst hängt das Teil via WLAN im NAS und sonst. externen Medien, als auch in Cloud-Storages. Die SSD lässt sich aber auch (doch) tauschen - fast not am man - das geht auch beim 2015er MBP Retina..

    -> https://www.youtube.com/watch?v=HxoHddnxcaQ
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Ich komme mit 256GB Systemplatte nicht hin, allerdings helfen unterwegs Clouds eher wenig, wenn man nicht überall auch Anbindung hat. Aber gerade Audiosoftware braucht Platz - selbst wenn man natürlich Musik und Fotos eh schon auslagert und darauf achtet - das ist extrem zu knapp für einen typischen User mit Klanghintergrund.

    Wie schaffst du das auf 256 runter zu kommen? Selbst wenn man ALLEs auf externe Platten verschiebt..
     
  29. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    Re: 7.9. Apple Keynote


    schaffe ich doch auch leicht... obwohl logic mit dem ganzen "content" drauf ist...


    aktuelle platte 500er ssd - davon sind 260 giga frei und am desktop liegen grade fast 60 giga daten die gelöscht werden können...


    ich nutze für backups externe ssds in (guten) usb3 gehäusen - da kommt man dann auch auf etwa echte 400mbyte/sekunde.
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 7.9. Apple Keynote

    Ich nutze OS X seit 10.0 - aktiv und ernstlich seit 10.2. dh - ich bin kein Minimalist und habe auch keine Lust einer zu werden.
    Auch mobil gibt es etliche Mitnehmsel, die zB eine Fotosessionbegleitung eigentlich schon bei Videoschnipseln schwer machen. Ich hätte lieber gleich genug PLatz mit. 1 TB ist da ok, weniger ist Mist. Ich bin kein Bibliothekssammler, vieles schmeiße ich sogar einfach runter - dennoch ist es nicht leicht. Daten werden auf ext. Platten geschoben, die da auch hin können.

    Ich habe übrigens nur 512er SSDs im Einsatz fürs OS.
    1TB ist im iMac unbezahlbar wenn man nicht 43 Schritte ausführen will und der SSD Steckplatz verlangt, was ich nicht liefern kann.

    Der andere hat 2 Platten - so muss das sein.
    Mobil.

    SSDs für BAckups empfinde ich als absolut unbezahlbare Sache - ich habe wegen meines Archivs für Fotos, Audios und so eine 6TB Platte dafür - die macht den Job - in SSDs wären das zur Zeit 3 bzw 6 Stück für Geld. Das ist noch nichts. Das würde ich Apple nicht vorwerfen, da 2TB aktuell bei SSDs das Maximum ist.
    Denkbar wären schlaue Komprimierverfahren, welche Projekte zusammenfalten, Videos und Fotos ebenso und wenn man sich damit beschäftigt diese in Themencontainern entpacken kann, so 10 Minuten vorm Loslegen. Meine Musiksammlung könnte ich auch eher nicht mitnehmen und das wird auch nicht gemacht - dafür gibts ja Playlisten und Sternchen, so reicht das iGerät dafür aus.

    Radikale Ordnung ist natürlich machbar, ohne Frage - aber kein Spaß - mit dem was ich tue und mit meinem Hintergrund ist es relativ schwer alles dauerhaft klein zu halten. Ich mache leider "alles". Bisher war übrigens immer möglich bis zur nächsten "Generation" immer einfach eine neue Großplatte oder 2 zu kaufen und da passte immer alles drauf, ich habe Backups immer für 2-3 Jahre gehalten - dann alles umkopiert, weil die Dinger ja nun auch nicht ewig halten. Kaputte SSDs können auch kompletten Verlust bedeuten.

    Time Machine ist allerdings unbrauchbar im Alltag, finde ich.
    Das tut den Job nur für den Housegebrauch und ich mache kein House.

    Hey, jetzt rante ich und ihr verteidigt gerade die kleinen Minidinger, auch mal cool! ;-)
    Aber - wir müssen für das Gute kämpfen! ..