Ableton/Cycling74: Live 8 mit "Max for Live"

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von stuartm, 15. Januar 2009.

  1. stuartm

    stuartm musicus otiosus

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    schau kurz mal in den Akai Thread, da gabs schon paar Worte dazu, aber ist absolut nen eigenen Thread wert. Weil: Das ist dicker als man zunächst denkt.

    Lohnt ggf. auch den Kauf von Max nun endlich.
     
  3. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    seh ich genauso.
    Was Live betrifft:

    - neue Warp-Engines
    - Live Looper
    - Vocoder (!)
    - Limiter
    - Multiband Dynamics
    - Frequency Shifter
    - Group Tracks (endlich!)
    - Multi-Parameter-Editing (auch endlich!)
    - skalierbares GUI
    - PlugIn Parameter Zugriff jenseits der 128 (ENDLICH!!!)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jo, hab das ja schon - Hab dafür Sounddesign gemacht.

    Aber mit Max könnt man reinbauen, was es noch NICHT hat und auch echt fehlt. Ich weiss nur noch nicht, ob ich mir das antue, Max ist ja leider noch strubbeliger als Reaktor je werden kann ;-)

    Aber cool, was man da machen kann, endlich eigene Steuerung und so weiter.
    Bin sehr gespannt, ob die Leute das Potential darin erkennen - Aber wird sicher. Aber bringt sicher viele Stunden basteldingens.
     
  5. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ich freu mich wie Deibel auf den neuen Operator!
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Wellenformzeichnerei bringt schon einiges, grade auch weil der ja nur 4 OPs hat.
     
  7. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Max und live wird der hammer, ich wage gar nicht daran zu denken was die jungs vom monome forum damit anstellen werden, ich freu mich schon darauf. Vielleicht MLR in live direkt, sollte dann ja gehen :)
     
  8. escii

    escii -

    Wenn das richtig zusammen wächst, wird das ein mächtiges, virtuelles Studio.
     
  9. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Mit Version 8 ist Live ausstattungsmäßig komplett. Für meinen Bedarf jedenfalls.
     
  10. von spline-automationskurven hab ich nichts gehört - das fehlt mir
     
  11. lilak

    lilak aktiviert

    ik wäre schon zufrieden wenn live endlich mal ein rocksolider midi sequencer werden würde ... bei midi hackts zumindest bei mir noch immer irgendwie vor allem im timing. aber isja kein positives marketing argument ...
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Um himmels willen... Was machst du denn daß man im Ableton Midi Timing Probleme bekommen kann :D
     
  13. escii

    escii -

    Brauchst Du doch gar nicht. Das bastelst Du Dir einfach via Max.
     
  14. du machst Witze - oder?
     
  15. :?: wo ist das Problem?
     
  16. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    ich finds auch sowas von stabil...zumindest seit ich die md nicht mehr hab ;-)
     
  17. Immer noch kein Multi-Monitoring?? Oh man, das wär echt ne Enttäuschung :sad: auf dieses Feature warte ich schon seit Jahren.
     
  18. lilak

    lilak aktiviert

    na mein miditiming driftet hin und her. wenn ich einen geraden beat über midi rausspiele und über audio aufnehme geht das so bis max 4 millisekunden hin und her. die meisten hören sowas nicht aber ich schon seit ich drauf achte ...
     
  19. versteh nicht wirklich was du damit meinst. Man kann doch jede Spur an einen belibigen Output schicken
     
  20. an der Md kann ich auch minimale Schwankungen ablesen - aber hören tue ich die nicht
     

  21. Ich meinte damit das Nutzen mehrerer Monitore, indem man Arrangement auf dem einen Monitor und den Mixer auf dem anderen monitor betrachten kann. Diese lästige umherschalten via Tab-Button ist einfach nur nervig und unprofessionell gelöst.

    Für mich DAS fehlende Feature seit Jahren! Auch im Ableton-Forum wird dieses Feature extrem vermisst. Frag mich, wieso die das nicht schon längst implementiert haben. Anstatt ein neues EQ-PlugIn und sonst was zu machen, hätten die sich lieber mal auf solche Basic-Features konzentrieren sollen :sad:
     
  22. achso ja - das würde wohl Sinn machen, zumindest eine Option dafür zu haben
     
  23. Zolo

    Zolo aktiviert

    Unterstützung für mehrere Bildschirme wird niemals kommen, weil dann das ganze Konzept aufgelöst werden müsste auf dem Ableton basiert. Ich sach nur zurück-zum-Arrangement-Taster und all-in-one-window.

    @lilak
    Das ist ganz normal - so tight war ja Midi noch nie :D Kannste mal in anderen checken ;-)
     
  24. Das sehe ich anders. Wieso würde das Konzept aufgelöst werden, wenn man die Möglichkeit hat, Arrangement-View auf dem einen Bildschirm und die Sessionview mit dem Mixer aufm anderen Bildschirm zu betreiben? Das heißt doch nicht, dass man Live so nutzen MUSS. Aber die Möglichkeit zu haben Arrangement UND Mixer gleichzeitig sehen zu können, sollte heutzutage einfach zum Standard gehören.
    Wer die Funktion nicht nutzen will, kann doch Ableton normal nutzen. Aber ich persönlich finde es einfach nur bekloppt, dass man ständig zwischen Arrangement und Mixer hin und her schalten muss.
     
  25. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Ich vermute, sie sehen es immer noch in erster Linie als Live-Instrument im Sinne des Wortes. Live hat man meist ein Laptop dabei und das hat halt nur einen Screen.
     
  26. Live wird doch nicht nur als Live-Tool angesehen, sondern schon seit Jahren als Produktionstool fürs Studio. Deshalb verstehe ich auch nicht, wieso die Dual-Monitor-Möglichkeit nicht implementiert wird. Allein im Ableton-Forum gibt es so viele Leute, die um dieses Feature betteln. In meinen Augen gibt es KEINEN Grund, wieso man diese Funktion niciht einbauen sollte. Dies bringt vor allem im Studio einen sooo großen Mehrgewinn für die meisten User.
     
  27. wäre doch mal Zeit für'n Dualmonitor Laptop

    Apple hat da schon was in Vorbereitung
    [​IMG]
     
  28. *lol* sehr geil :)
     
  29. stuartm

    stuartm musicus otiosus

  30. pyrolator

    pyrolator aktiviert

    Ich bin auch voll begeistert und habe aus dem Max-Forum vernommen, dass über den Umweg Max/Msp Live nun auch mit OSC-Daten umgehen kann.
    Has hiesse über updsend und updreceive lassen sich per Netzwerk ganze Datenblöcke hin und herschieben und eine tighte Midi-Clock via Wireless-Netzwerk auch nur noch ein paar Programmzeilen entfernt.
    Von den möglichen Implikationen mit OSC-fähigen Maschinen wie dem Monome gar nicht zu reden.
    Freu mich wirklich mal wieder über ein neues Produkt - kann es kaum erwarten.

    Grüsse
    pyro
     

Diese Seite empfehlen