Anregungen zum Experimentieren mit zwei Filtern (seriell/parallel)

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Jan_B, 8. September 2017.

  1. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Mein Radias hat zwei Filter, die ich unterschiedlich verschalten kann. Das ist für mich totales Neuland. Das erste Filter ist morphbar von LPF zu BPF, das zweite ist LPF/HPF/BPF. Habt ihr Anregungen für Soundexperimente oder coole Tutorials für Sounds, die Gebrauch von einem Doppelfilter machen? Danke!
     
  2. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Also ich nutze sowas meistens für Pads oder Drone-artige Sounds. Ein BPF der z.B. in einen LPF geht, der LP Filter formt den Gesamtklang, der BPF ist für subtile Modulation im Klang zuständig.
    Aber ansonsten experimentiere ich eher so ein bisschen rum und manchmal kommt was cooles bei raus. Oder auch nicht.
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Richtig interessante Dinge kann man machen, wenn die Oszillatoren individuell in die Filter routbar sind. Geht das beim Radias?
     
  4. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Ja geht.
     
  5. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Cool. Meine favorisierte Filter Combo ist BP/LP in Reihe.

    Einfach mal einen Sägezahn in beide Filter schicken. Filter 1 auf Bandpass stellen, Resonanz hoch und Keytrack auf 100%, Cutoff nach Geschmack einstellen. Filter 2 auf Lowpass, dass hat die Funktion des herkömmlichen Filters. Ich würde mit einer Bassline anfangen, da kommt man schnell zu interessanten Resultate....
     
  6. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Danke, werde ich jetzt mal ein bischen rumspielen!
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Möglichkeiten sind ja fast endlos ;-)

    Was ich gerne mache ist 2x BP parallel mit hoher Resonanz auf einen Waveshaper/Distortion schicken.
    Man kann mit 'nem resonanten BP einer parallelen LP/BP Kombination (zu einem Anteil auch in Reihe wenn möglich) den Bass Bereich anheben oder die Resonanz aufhübschen, wenn der Filterverlauf des resonanten BP ein wenig neben dem LP-Filter läuft.
    In Reihe LP/HP MS20 Style den offenen Hochpass bei hoher Resonanz zur Bass Anhbebung nutzen.
    2x BP mit hoher Resonanz und entsprechender Einstellung (kein Keyfollow und die Formant-Frequenzen treffend) für Voice/Choir Sounds. Funktioniert besser wenn man noch 'nen Oszillator (sinus oder obertonarm) als 1ten Formanten an den Filtern vorbei schicken kann.
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Bandpass, Band Reject
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich glaub vom Notch bzw. BR-Filter hat er oben nix erwähnt, hattest du nicht auch 'nen Radias?
     
  10. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Leute Danke! Der Glimmerkasten erschlägt mich gerade ein bisschen, aber der Waveshaper und ich könnten auf jeden Fall Freunde werden.
    Der Editor läuft übrigens tadellos unter Win10. Muss jetzt erstmal Döner essen.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was Editoren betrifft können Yamaha und Roland von Korg noch was lernen ;-)
     
  12. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Kann man beim Radias die Filter auch parallel nutzen?
     
  13. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Seriell, Parallel oder je OSC ein Filter.
     
  14. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Super!
    Irgendwann kauf ich mir auch einen Radias. Eigentlich will ich unbedingt meinen MS2000 zurück, aber der kostet heute das Doppelte und das sind mehr emotionale Gründe.:heul:

    Sag bescheid, wenn du mal ne Demo oder so aufnimmst!
     
  15. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Der Radias und ich, wir trennen uns wieder. Bin etwas enttäuscht, aber ich habe sehr schnell gemerkt, dass er überhaupt nicht mit dem Analog Rytm harmoniert. Ganz schwach im Mix, ist zwar nicht verkaufsfördernd aber muss ich einfach sagen. Solo ganz geil, aber der Analog Rytm bügelt den gnadenlos weg. Mist.
     
  16. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Hast du mal mit einen EQ probiert Bässe und evtl. Höhen anzuheben? Liegt beim Musik machen bei mir oft auf dem Master... und manchmal bleibt er dort auch. :)

    Das ein Synth von Haus aus einen möglichst linearen Frequenzgang besitzt (also keine Überbetonungen), würde ich erst mal als das Ideal ansehen....
     
  17. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Ja du hast bestimmt Recht, wenn man sich viel Zeit nimmt kann man damit bestimmt gute Sounds konstruieren, mit den EQ's habe ich gespielt. Ist ja auch genial dass er einen 2-Band in jedem Timbre hat, ohne einen Effektslot zu blockieren, überhaupt ist das von der Bedienung ein absolut geniales Teil.

    Habe natürlich nachgedacht ob ich zu schnell aufgebe, aber es hat überhaupt nicht gefunkt zwischen uns. Ich habe mich von den Youtube-Videos und von den Features blenden lassen. War irgendwie ne verpeilte Aktion. Als es nicht so lief habe ich mir von der Korg Homepage ein Soundpack von Chris Liebing geladen, aber auch da saß ich dann so davor und dachte ok, das isses jetzt?....

    Und dann kam gestern der Käufer von meinem Monologue vorbei und wir haben das Teil zu Testzwecken richtig rangenommen und er meinte noch so warum ich den überhaupt verkaufe? Da hab ich dann auf meinen Radias geschaut und wusste irgendwie keine Antwort.
     
  18. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Ach schade...Bei einem Synth mit eher komplexer Synthese da kann das schon mal ne Weile dauern bis man sich angefreundet hat.
     
  19. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich meinte einen guten externen EQ. Wenn man einen Synth in eine andere Richtung bewegen will, dann wäre es nicht ratsam nur Bordmittel zu verwenden....

    Ich habe auch "nur" den FabFilter Pro-Q2. Der macht seinen Job aber schon sehr gut.
     
  20. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Das kann ich ehrlich gesagt gut nachvollziehen. Ich hatte ne Weile den R3, der ja quasi die selbe Engine hat. Fand den Standalone und vor allem von den Möglichkeiten immer total Klasse (alleine schon die Effekte boten wirklich außergewöhnlich Möglichkeiten...). Aber im Mix ging der gar nicht. War quasi nicht zu integrieren. Weiß bis heute nicht genau, woran das eigentlich lag...
    Naja, musste dann jedenfalls auch recht bald wieder gehen.

    Der MS2000 ist da genau das Gegenteil. Kann nicht annähernd soviel und klingt solo eigentlich auch nicht soooo toll. Im Mix passt der aber immer super. Fügt sich einfach ein, setzt sich durch und kleistert dabei aber nix zu.
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich bin sicher kein Fan des Radias, aber wenn man die entsprechenden Frequenzbereiche ausgewählt hat, sich hier nix überschneidet und sich der Sound dann immer noch nicht durchsetzt, muss man halt zu EQ und Kompressor greifen um Kangerzeuger aneinander anzupassen. Weniger Arbeit hat man nürlich wenn die meisten Sounds aus einem Klangerzeuger stammen, aber das lässt sich nicht immer realisieren. Ich hatte das Problem mal mit dem microwave PC (MW2 als Erweiterung div. Terratec Karten), im Zusammenspiel mit FS1R und K5000, letztendlich hat es dann doch funktioniert. Wenn einem die Sounds gefallen ist es imho die Mühe wert...
     
  22. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Jepp schon klar. Ich misch jedoch nur analog über einen 1642, da kann ich ein paar drönende Mitten rausfiltern, aber viel mehr nicht. Passt nicht in mein Setup, das gute Teil.

    Genau das denke ich eigentlich auch, aber es hat wirklich nichts gepasst im Gesamtsound. Ich wollte mir ganz viel Zeit für das Teil nehmen, aber ich hatte Null Freude beim schrauben.

    Ich glaube auch ganz sicher, dass man das Teil an der DAW zurecht biegen kann. Aber da ich einfach nur Session mache, passt es leider nicht.

    Hatte bis jetzt noch nicht so viele Synthies: Hades, Microbrute, JP-08, Monologue, Circuit, BS II (vielleicht noch ein, zwei mehr). Und bei allen war der Sound gefühlt sofort da, ein großer Unterschied zum Radias. Konnte es erst gar nicht glauben. Ich habe die alle verkauft (außer den Circuit) und wollte mir was größeres gönnen und hab nun halt auf die harte Tour gelernt, dass nur echtes Anspielen wirklich hilft. ich habe auch meine Effektgeräte verkauft, weil ja im Radias eigentlich alles drin ist, weniger Kabel usw. Naja, irgendwie ist der geniale Plan leicht in die Hose gegangen. Auch wenn es sehr nahe liegt sträube ich mich gegen den Analog Four, ich möchte kein reines Elektron Setup.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2017
  23. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Low/High Shelf Filter sind aber doch vorhanden? Zumindest sieht es auf Fotos danach aus....

    Wie dem auch sei, ich will dir nichts einreden. Früher hat man gesagt, Roland (Analog) Synths sitzen gut im Mix ohne große Anpassungen. Vielleicht wäre ein DeepMind was für dich, soll ja Richtung Roland gehen, Onboard Effekte sind Aussagen zu folge wohl auch nicht von schlechten Eltern.

    Gerade DER ist erst mit einem nachgeschalteten EQ für mich zum Leben erwacht....
     
  24. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Ja klar, und die greifen auch zu. War ein bischen polemisch meine Aussage.

    Ja, mal schauen, erstmal muss ich den Radias jetzt wieder ohne größere Verluste loswerden. Beim Deepmind stören mich sofort die doppelt belegten Hüllkurven. Den Xenophone find ich spannend, ich mag Encoder, da sind Doppelbelegungen kein Problem und es gibt keine Parametersprünge. Aber eigentlich wollte ich multitimbral und polyphon. JD-Xi wäre vielleicht was. Aber jetzt erstmal durchatmen und mit den Sachen die ich habe Session machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2017
  25. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Ich habe da mit meinen Einschätzungen auch schon krass daneben gelegen. In einer Probe ohne Bassisten hatte ich meinen SE ATC-X mit - zu Hause und in Reviews das absolute Bassmonster. Und im Proberaum? Da kam seltsamerweise sogar der Sample-Bass aus dem Digitalpiano besser :rofl:.

    Suchst Du denn eher einfache, "konventionelle" Synth-Sounds? Dann wäre z.B. der Prophet-08 ein Kandidat, da wirste nicht von zu vielen Möglichkeiten erschlagen, wie es ja offenbar beim Radias der Fall ist.
     
  26. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei mir waren es die Kompressoren, die in den Kanälen der DSP-Factory Karte "verbaut" sind, also wahrscheinlich nix sonderlich anspruchsvolles, sowas sollte sich doch durch 'ne halbwegs bezahlbare HW ersetzen lassen, den EQ dürfte der Radias schon on board haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2017
  27. Green Dino

    Green Dino *puff peng*

    Ja gut, wenn´s gar nicht gepasst hat dann kann man nix machen.

    Am Anfang in dieser Demo hier gefällt mir der Radias sehr gut!

     
  28. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ab Minute 5:00-6:30 wird es für mich interessant. Synths die nicht unglaublich fett klingen, sind meiner Meinung nach die idealen Polysynths.

    Btw: Ist das FM/AM bei dem Sound der ab Minute 5:02 reinspaziert kommt, bzw. hat den zufälligerweise schon jemand mal gemacht? Hör den nicht zum ersten mal....
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
  29. Jan_B

    Jan_B eingearbeitet

    Kenn ich natürlich und find ich auch cool zum Teil. Es gibt auch ein fettes Pad:



    Aber Youtube ist auch mit Vorsicht zu genießen.

    Man, oder pack ich das Ding noch mal aus?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2017
  30. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich würd sagen unbedingt. Irgendwas wird dich ja vorher überzeugt haben bevor du ihn gekauft hast, genau bei den Sounds würde ich ansetzen....
     

Diese Seite empfehlen