Re-coning in Köln?

shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Hallo zusammen,

gibt es in Köln und/oder Umgebung eine gute Adresse wo man Lautsprecher Re-conen lassen kann?

Ich hab da so zwei Boxen ausn 80ern und die Schaumstoffringe der meisten Hochtöner haben sich schon fast komplett aufgelöst. 1-2 Mitten/Tieftöner bräuchten auch etwas Fürsorge.

Was kostet denn so eine Aktion überhaupt?

vg
Sascha
 
J

JeffistheMan

.
Sorry für Off-topic.

Aber beim Stichwort "audiophile Klangschale" konnte ich nicht widerstehen und habe mich durch das Angebot gelesen. Das will ich euch nicht vorenthalten:

Es geht um kleine Klangschalen aus Bronze, die vorzugsweise unter(!) den CD-Player (!!!) gestellt werden, um den Klang zu verbessen.

audiophil-highendnovum[200x133]mkt.jpg


"Zu Testzwecken verwenden wir gerne Live-Mitschnitte mit vielen unterschiedlichen Instrumenten und naturbelassenen Gesangs-stimmen. Das im Herbst 1999 erschiene Doppelalbum von Loreena McKennitt "Live in Paris and Toronto" ist so eine Aufnahme. Und besonders die erste CD ist sowohl klanglich wie musikalisch äußerst attraktiv. Wohl dem, der bei so einer Aufnahme über eine gute HiFi-Anlage hören kann. Und wohl dem, der dabei den MKT© einsetzt. Denn Loreena´s Musik lebt von den natürlichen Klangfarben der Instrumente. Und die bleibt bei vielen Anlagen oftmals auf der Strecke. Genau da setzt der MKT© an. Er gibt die durch die Übertragung verloren gegangenen Klangspektren dem Musiksignal zurück. Das wird bereits bei der Stimmendarstellung hörbar. In "La Serenissima" singt Loreena am Anfang ein einfaches "lalalalala". Mit unseren Test-MKT©'s wurde der Gesang melodischer und die Stimme wirkte natürlicher. Ohne die Bronze-Dreifüßer hörte sich die Stimme rauh und gedämpft an. Man konnte meinen, Loreena hatte während der Aufnahme mit einem trockenen Hals zu kämpfen. Streichinstrumente mit großem Klangkörper wie Cello und Akustik-Bass bekamen mit den MKT©'s wieder die volle Ausdrucksstärke zurück. Bei der Akustikgitarre stand nicht mehr das Anschlaggeräusch der Saiten im Vordergrund, sondern die wiederbelebten Klanginformationen des Instrumenten-Korpus sorgten für ein harmonisches Ganzes. Auch das Zusammenspiel der vielen anderen Instrumente wie Harfe, Violine, Cello und Akustik-Bass wirkte mit dem HighEndNovum-Produkt selbstverständlicher und plastischer. Es war eine Freude wie man dem komplexen musikalischen Geschehen ohne irgendeine Anstrengung folgen konnte. Nach dem Entfernen der audiophilen Bronze kam die Ernüchterung: die Musik wirkte kalt und dünn, die Zwischentöne fehlten und die Musik wollte einfach keinen Spaß mehr machen. "

http://www.audiophil-online.de/klangsch ... m-mkt.html


Vielleicht sollte ich mein Notebook auf so Dinger stellen, damit die Plugins etwas mehr Wärme bekommen :kaffee:
 
xqrx

xqrx

..
Nachdem ich mir die neuen High-End Boxen gekauft habe, stellte ich fest, dass alle meine CDs besser klangen.
Wissenschaftliche Nachforschungen ergaben, dass Münzgeld, Geldscheine und sogar ein positiver Kontensaldo sich dämpfend auf die Wiedergabe von audiophilen Systemen auswirkt.

Da ich nicht mehr so viel Musik höre biete ich Euch absolut selbstlos an Eure Barbestände an Münz- und Scheingeld zu übernehmen. Ansonsten braucht ihr mir einfach nur Eure Bankverbindung zu geben, den Rest erledige ich.

Ich werdet sehen, Eure Anlage wird danach besser klingen als je zuvor.

Denächst biete ich "Fernwirkungs Frquenzoptimierung" bei Ebay an.
 
 


News

Oben