Simpelstes DIY Projekt an der Hauptschule?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Max, 14. Januar 2016.

  1. Max

    Max |

    Hallo!

    Ein Freund ist Lehrer an der Hauptschule und demnächst ist "Elektronik" das Thema.

    Was gäbe es denn für ultra-simple und billige Schaltungen, die ein kompletter Anfänger zusammenbauen oder löten kann? Irgendwas mit einem kleinen Lautsprecher und Batterie vielleicht, das einen komischen Ton macht?

    Es geht dabei auch nur um die praktischen Fähigkeiten (z.B. zwei Bauteile zusammen löten) und nur am Rande um die elektrotechnischen Grundlagen .

    Jemand eine Idee?
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Keine Frage: Atari Punk Console. Simpel & und das Ergebnis ist musikalisch (halbwegs) brauchbar.
    Einfach mal googeln, Schaltpläne gibt es zuhauf, ist immer mehr oder weniger der Gleiche...
     
  3. FNT

    FNT .

    Bei Adafruit könntest Du mal stöbern.
     
  4. Wieso wurde in der Überschrift überhaupt Hauptschule erwähnt? Die Leute da haben auch keinen anderen IQ als auf anderen Schulen oder Studenten oder sonst was. Die hatten nur oft nicht dieselben Chancen(Umfeld, Erziehung etc.), aber dümmer sind die auf keinen Fall. Wenn die Motivation stimmt muss da wegen der Auswahl an Schaltungen keine Rücksicht auf die Schulform genommen werden. Anfänger ist Anfänger ob nun auf der Hauptschule oder an der Uni.
     
  5. humax5600

    humax5600 ...

  6. Max

    Max |

    Danke schonmal für die Tips! Werd die Tage mal mit dem Lehrer reden...
     
  7. Flip-Flop geht zum einstieg eigentlich auch immer. Kostet so gut wie nix und blinkt schön.
     
  8. trouby

    trouby .

    zum conrad-link: mittelwelle wurde ende 2015 komplett abgeschaltet :P
    mir schleierhaft wieso die das noch verkaufen ^^
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab als Kind so einen Oszillator gebaut den man über eine Graphibahn schieben kann, quasi Stylophon. Das war "okay" aber natürlich damals superschräg, weil damals war Elektronik Teufelszeug. Aber so als Projekt an alle - geht auch alles, was nicht zu kompliziert ist. Das meiste ist so bisschen wie löten lernen und bisschen Erfolg, wenn das Ding halt auch funktioniert. Nicht zu komplex - dann ist es auch ok.
     
  10. ladyshave

    ladyshave NNNAAAMMM

    Ich finde das nicht unwichtig.
    Meine Freundin ist Lehrerin an einer Gesamtschule.(Ist aber faktisch eine Haupt/Sonderschule, dank der Inklusion)
    Viele ihrer Schüler sind hoffnungslos überfordert, mit so ziemlich allem. Besonders was das haptische angeht. Schuhe zubinden können manche 8er nicht!! Einen Faden einfädeln ist für viele Folter.
    Nur mal so...

    Das ist nicht zu unterschätzen. Wenn Eltern ihre Kinder vernachlässigen, dann ist das mehr als "nur" nicht die selben Chancen. Die haben dann nämlich verkackt..stehs'u?
    Denn: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr." oder nur sehr, sehr selten und schwer.... Sprich: Kernkompetenzen. Lesen, Schreiben, Löten.... Respekt ...
    Denen wurde mal auf einem Smartboard ein Hörspiel auf Youtube vorgespielt. Da meinte einer, der Film sei kaputt. Kannte er einfach nicht. 7. Klasse..
    Es kommt was schönes auf uns zu.... vermute ich mal....
     
  11. humax5600

    humax5600 ...

  12. Dann is das vielleicht auch was für dich: (Letzter Eintrag im Fred).

    Im Endeffekt basiert die Schaltung auf den selben Grundlagen wie die Atari Punk Console.

    Von den Bauteilen her günstig und von der Umsetzung extrem einfach. Findest auch Unmengen an Plänen, Bilderanleitungen usw. im Netz...
    Bei Bedarf kannst dir da Tasten für ne Oktave oder mehr zusammenstecken und das is das tatsächlich ein nettes kleines quietschiges Spielzeug :)


    viewtopic.php?f=13&t=107371
     
  13. Max

    Max |

    Danke für die Tips!

    Es sieht aber leider so aus, als ob das alles viel zu kompliziert ist :sad:

    Die Aufgabe wird jetzt sein, eine Glühlampe an "+" und "-" anzustecken. Wenn dann an Ende keiner verletzt ist, ist das Klassenziel erreicht...
     
  14. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Ok, soooo simpel. Das findet man dann eher unter Sesamstrasse.de
     
  15. Cyborg

    Cyborg ..

    Ich würde es mal mit einem Multivibrator versuchen. Dafür braucht man 2 Transistoren und man kann die Schaltung einfacher verstehen als viele andere mit ICs. Ausserdem muss man nicht ganz so sauber löten können. Je nach Schaltung kann man Töne erzeugen, LEDs blinken lassen usw. Man kann sogar eine "Miniorgel" bauen wenn man verschiedene Widerstände die die Tonhöhe festlegen einseitig fest anlötet und das andere Beinchen dicht über einen Draht hinwegführt. Immer der Widerstand, den man mit dem Finger auf den Draht darunter drückt, bestimmt die Tonhöhe.
    Mit einem Multivibrator kann man wunderbar experiementieren
     
  16. Cyborg

    Cyborg ..

    Nein, ist es nicht weil die Mittelwelle "tot". Es gibt da kaum noch was zu empfangen und das bedeutet Frust ist vorprogrammiert
     
  17. Die Mittelwelle ist nur tagsüber tot, weil die nahen Sender weggefallen sind. Nachts ist sie aus genau demselben Grund interessanter als je zuvor!
    Ausprobieren gefällig? Ein richtig guter Empfänger an einem halbwegs günstigen Standort ist der WebSDR in Twente, NL. websdr.org Dort war sogar schon All India Radio zu hören. Nein, nicht auf Kurzwelle, auf Mittelwelle! (1071kHz, abends)
     
  18. Cyborg

    Cyborg ..

    Nun findet Schule ja nicht nachts statt... Aber egal, die Physik und Mathematik eines Empfängers ist nicht so ganz einfach.
     
  19. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

  20. trouby

    trouby .

    mir is nochwas eingefallen, extra für Kita & grundschule - musst mal z.b. in bausätze kucken:

    http://www.jugendtechnikschule.de

    mit ausnahme der glühlampe-an-aus-afrikanischer-lichtschalter basiert das komplette projekt auf wechselblinker. montiert auf sperrholzplatte & reisszwecken.
     
  21. Cyborg

    Cyborg ..


    Hauptschule!