Microwave 1 Rev B gefällt mir besser o.o , bin ich krank ?

Plasmatron

Administrator
Ich hab gerade eine MW1 Rev B hier .. Alle wollen rev A , mir gefällt die Rev b besser , etwas klarer, heller , .. wem geht es noch so ?
 

intercorni

|||||||||||
Keine Ahnung welche Version ich hier habe, aber ich hatte mittlerweile drei MWs und bildete mir ein, dass einer davon definitiv leicht anders geklungen hätte. Aber besser oder schlechter? Kann ich nicht sagen.
 

RetroSound

|||||||||||
Ich hatte auch beide Revisionen hier. Die Unterschiede sind minimal. Besser oder schlechter kann man überhaupt nicht sagen. Alles subjektiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plasmatron

Administrator
Das Filter kommt bei der REV A ein ein wenig dumpfer rüber, .. Es ist halt nur so das immer nach der REV A gesucht wird, finde die B einfach gescheiter , die A wird auch viel höher gehandelt.
Klar MW2 , Kammfilter ist sehr geil und das Bandpass auch, .. Was die MW1 im Subbass bereich zaubert erinnert mich immer ein wenig an den Pulteq EQ..
 

swissdoc

back on duty
Ich finde, dass ein Microwave so richtig krachen muss, das tut die Rev A besser. Wenn es Wavetable in schmuseweich sein soll, dann darf der WAVE ran. Die Rev B liegt da etwas dazwischen, ist aber recht nah am Rev A. Aber nur ein PPG Wave kracht so richtig. Den habe ich mir für irgendwann später noch aufgehoben. MWII/XT ist eine andere Baustelle. Geniale Superspezial-Filter aber doch eher auf Samtpfoten unterwegs. Ab Q bis zum Blofeld sind die Wavetables dann eher eingeschränkt, zu glatt. Quantum kenne ich noch nicht.

Hier tuckern im Bereich Microwave 2x Rev A und 1x Rev B herum. So muss das sein.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich würde die Finger vom MW2 lassen -- der klang irgendwie schwabbelig und plastikartig, und je mehr Action herrschte (Filterfahrten, Hüllkurvenspielereien), desto schwammiger wurde sein Timing.

Außerdem fand ich den Filterklang nicht überzeugend. Ganz und gar nicht überzeugend. Aber was weiß ich schon.

Ob's nun ein MW1 Rev. A oder Rev. B sein soll....

Das sind Probleme... da kann ich nur noch neidisch gucken.

Stephen
Stephen
 

Plasmatron

Administrator
Ich würde die Finger vom MW2 lassen -- der klang irgendwie schwabbelig und plastikartig, und je mehr Action herrschte (Filterfahrten, Hüllkurvenspielereien), desto schwammiger wurde sein Timing.

Außerdem fand ich den Filterklang nicht überzeugend. Ganz und gar nicht überzeugend. Aber was weiß ich schon.

Ob's nun ein MW1 Rev. A oder Rev. B sein soll....



Stephen
Du hättest die Filter abseits der Standards verwenden sollen, ist mehr scho ein Geheimtip .. Ich hab damit zb so Sounds gemacht die klingen wie ein riesieger Säbel der durch die Luft schingt usw.. Für Standard , also Wellenform durch LPF und ein wenig Arpeggio usw ist der MW2 nicht die Wahl - Eher Flächen oder dann wirklich Soundscapes.. Also Neuartige Klänge sind das immer noch ergiebige Hauptgebiet dieser Mühle,.,
 

Wesyndiv

||||
Hatte dieses kleine Demofile noch hier von mir: der 1. Sound ist von David Gould - Systemfeedback moduliert über Pitchw. und Modw. der Rest sind ein paar Sounds von mir. Die letzten 2 ein Loop (Subbass) und ein kleines Liedchen komplett MW.

Rev B.

Ansehen: https://soundcloud.com/wesyndiv/mwdemo/s-j4yif

Genuzt hab ich den MW selten wegen der Wavetable ;-). Sondern Bass und andere Analogsounds. Deswegen darf er jetzt in Belgien Trance machen ;-).

Hat mir mein neues Cubase und den Minilogue finanziert. Manchmal vermisse ich die trockene Brachialgewalt aber es hält sich in Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
Ich hab gerade eine MW1 Rev B hier .. Alle wollen rev A , mir gefällt die Rev b besser , etwas klarer, heller , .. wem geht es noch so ?
Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber .... mich stört am Rev-B total: das Keyboard-Tracking des Filters geht nicht bis 100%. Man kann den resonierenden Filter nicht tonal spielen. Beim Rev-A ging das - ich habe die Resonanz immer als Exciterfunktion genutzt, und das geht jetzt nicht mehr (zumindest nicht mehr so gut).

Wenn Du einen Rev-A hast. Ich tausche gerne.
 

citric acid

|||||||
Ich habe ne Rev A und eine XT , finde beide sehr geil. die Rev B habe ich noch nie gehört bzw bewusst gehört. Dann fehlt die noch in meiner Waldorf Ecke :) Finde die Rev A für alte Techno / Detroit artige sachen besser, für Flächen die XT besser.. und es ist geschmacksache. Wavetable ist bei beiden eine geile sache :)
 

citric acid

|||||||
Keine Ahnung welche Version ich hier habe, aber ich hatte mittlerweile drei MWs und bildete mir ein, dass einer davon definitiv leicht anders geklungen hätte. Aber besser oder schlechter? Kann ich nicht sagen.
kannst ja ganz leicht an der Frontplatte sehen. ist da eine klebrige Oberfläche Rev B, ist das eine schöne Blau Metallische , dann eine Rev A. kann man auch hinten am Farbton des Körpers und dem Netzteil sehen.
 

Plasmatron

Administrator
Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber .... mich stört am Rev-B total: das Keyboard-Tracking des Filters geht nicht bis 100%. Man kann den resonierenden Filter nicht tonal spielen. Beim Rev-A ging das - ich habe die Resonanz immer als Exciterfunktion genutzt, und das geht jetzt nicht mehr (zumindest nicht mehr so gut).

Wenn Du einen Rev-A hast. Ich tausche gerne.
Eventuell betrifft es dein Modell? Dass das Filter Trekking verstellt ist…
 

Plasmatron

Administrator
kannst ja ganz leicht an der Frontplatte sehen. ist da eine klebrige Oberfläche Rev B, ist das eine schöne Blau Metallische , dann eine Rev A. kann man auch hinten am Farbton des Körpers und dem Netzteil sehen.
Sicher kann man das meines Wissens nur über die Display Farbe sagen. Grüne Schrift auf schwarzem Display Version B. Da irgendwie die Gehäuse sich überschnitten haben, aber an der Display Farbe
 
Direkt am Microwave 1 Sounds zu erstellen ist allerdings recht mühsam. Nicht umsonst hatte Access einen MIDI-Controller dafür herausgebracht.
 

Plasmatron

Administrator
Direkt am Microwave 1 Sounds zu erstellen ist allerdings recht mühsam. Nicht umsonst hatte Access einen MIDI-Controller dafür herausgebracht.
Es gibt auch gute Editoren ... Der Access Programmer hat auch keinen kompletten Zugrif , aber schon was zum schrauben.Zb LFO Delay, Phase usw. müssen trotzdem am Gerät , oder eben mit einem Editor geregelt werden.. Monstrumwave kostet 79€ !! Das ist schon heftig..
 

Wesyndiv

||||
Das ging einem natürliche erst mit der Zeit in Fleisch und Blut über. Durch die Matrix konnte man sich beim Programmieren recht flott bewegen weil man mit der Zeit wusste wie oft man wo drücken musste um zum nächtsten Ziel zu gelangen. Lustigerweise weiß ich es momentan bewusst nicht so wirklich. Am Gerät selbst würd ich mich wieder über die Matrix bewegen wie beim Schreibmaschinenschreiben.

Der große Vorteil der Programmer, war der Zugriff auf mind. 2 Parameter gleichzeitig, und auch auf Zielen die man durch die vier Midizuweisungen nicht direkt erreichen konnte, sonder nur Die, die durch W, X, Y und Z erreichbar waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
für Bass gibt's aus meiner Sicht nichts besseres als den MW I. Da kommt auch ein PPG wegen des langsameren Attacks nicht mit. Wer viel an Sounds schraubt, sollte sich mal den neuen Stereoping Programmer anschauen. Damit wird ein MW I fast zu einem kleinen WAVE (der übrigens im reinen Bassbereich auch gegenüber einem Rev A das Nachsehen hat).

Gruß
Egbert
 

virtualant

eigener Benutzertitel
Es gibt auch gute Editoren ... Der Access Programmer hat auch keinen kompletten Zugrif , aber schon was zum schrauben.Zb LFO Delay, Phase usw. müssen trotzdem am Gerät , oder eben mit einem Editor geregelt werden.. Monstrumwave kostet 79€ !! Das ist schon heftig..
Es gibt eine Alternative für OS X und die ist etwas günstiger: http://12decode.de/MW2E/index.html
Gutes Program das ich seit Jahren nutze.

Der Mann hat auch einen Pulse 2 und einen Blofeld Editor.
 

[Artinus]

|||||||||
Dacht schon ich bin der einzige der sich immer wundert was alle mim mw1 haben. Gut, ich konnte den leider noch nicht in real antesten und vll hab ich bisher nur schlechte demos davon gehört aber dieser brachiale über Bass sound...ka wo der da sein soll. Mir sagt in der Hinsicht der pulse1 weitaus mehr zu.

Was den mw2 angeht:

Man braucht eigentlich nicht lange bei dem um zu verstehen das klassisch wellenform auf Filter da recht schwach rüberkommt. Der mw2/xt ist da schon die summe seiner Teile. Man kommt da sehr schnell krasse Flächen und abgefahrene morphende Klänge hin.
 

Plasmatron

Administrator
Dacht schon ich bin der einzige der sich immer wundert was alle mim mw1 haben. Gut, ich konnte den leider noch nicht in real antesten und vll hab ich bisher nur schlechte demos davon gehört aber dieser brachiale über Bass sound...ka wo der da sein soll. Mir sagt in der Hinsicht der pulse1 weitaus mehr zu.

Was den mw2 angeht:

Man braucht eigentlich nicht lange bei dem um zu verstehen das klassisch wellenform auf Filter da recht schwach rüberkommt. Der mw2/xt ist da schon die summe seiner Teile. Man kommt da sehr schnell krasse Flächen und abgefahrene morphende Klänge hin.
Die MW 1 verhält sich im Subbass Bereich wie ein Subharmonic Generator , schwer zu beschreiben . Ich hab auch die Pulse , und das ist nicht das gleiche .. Ich finde auch den Pulse ein Filter extrem schlecht , die Resonanz dünnt dermaßen aus, das es schwer zu kontrollieren ist - klar Pulse knallt usw , Oszis klingen gut ! aber die MW 1 ist Magic , und das eben wirklich im Keller , also nix für 0815 Monitore usw , zum Killen ja ...
 
 


News

Oben