30.10. Apple Keynote / iPad Pro USB-C, Mac Mini 6Kern, MB Air Retina

Dieses Thema im Forum "macOS" wurde erstellt von Moogulator, 26. Oktober 2018.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hier erwarten wir nach NY Zeitraster neue iPads und vermutlich mehr..

    Das Logo sieht wie ein geschälter alter 80er Apfel aus,
    Also Hardware


    Die schulden uns ja:
    Mini Mac
    iMac (Non Pro)
    Macbook Air whatever
    Mac Pro Modular Showcase oder Idee

    und eben iPad Pro, ggf. ohne Rahmen, mit FaceID und teuer, wobei teuer kriegen wir bestimmt aber was sonst noch - und mit i9 im Mini oder so? Oder Mac Mini Pro?

    hier der Bericht:

    https://www.sequencer.de/blog/apple...bCpt2trh5gqV_4Cp334ORbio8Rx-SKpetBnzjGI4xEMDA
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2018
    Stue, kybernaut_01 und oli gefällt das.
  2. Würze

    Würze Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.

    Ich tippe auf iPhone pro X.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    iPhone war schon Xs und Xr..
     
  4. kybernaut_01

    kybernaut_01 Cybernetic Organism

    13“ MBP mit Quad Core CPU und mit ohne Touchbar bitte!! Dafür gibt es zwar keine Rumors, finde aber dennoch dass sie uns das schulden!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2018
  5. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Da hätt ich gerade sooo 'n Bock drauf. 4 aktuelle i5 Kerne würden mir reichen.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    4, 6 - vielleicht mehr - sind technisch machbar, ggf. auch ein eigenes Lüftersystem - eine kleine Rennmaschine - die eigentlich die Tonne ablöst bis zu einem Grad, wo man das Ding in der Form eben nicht mehr kühl halten kann.

    Könnt man ausprobieren, Apple waren immer eher konservativ bei Kühlungen und so, werden also eher das machen, was auch vertretbar ist.
    Und das bei denen die Kohle stimmt *G*
     
  7. Würze

    Würze Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.

    Aber kein pro Modell im oberen Preissegment.

    Nein im Ernst.
    Erweiterbare, modulare?,bezahlbare adapterbefreite Computer mit vielen schon eingebauten Schnittstellen wären nett.
    Die Rückkehr zu "form follows function" und Abkehr vom Designmurks wäre gut.

    [​IMG]

    Dass sie überteuerte Wegwerfprodukte herstellen kann, hat die Adapter-/Telefonfirma Apple jetzt schon zur Genüge bewiesen.
     
  8. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Soviel Dampf brauch ich gar nicht. Lieber den Preis niedrig halten. Mit aktuellen i5 wäre er vermutlich schon schneller als meine DOSe von der Stange. Mir geht's in erster Linie darum, mehr Storm zu sparen. Das macht sich bei meinem im Vergleich zum Vorgänger schon bemerkbar.

    OK, und Windows wird immer anstrengender wegen der halbjährlichen Zwangsbeglückung.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    das geht mit dem mini gut, mit nem MB aber auch oder iMac, aber der Mini wäre in der Tat perfekt - ohne Monitor frisst der ja nicht viel.
     
  10. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    iMac will ich nicht, wegen des inkludierten Monitors. Wenn der hin ist, schickste den ganzen Rechner ein (und umgedreht). Notebook ist mir zu unergonomisch. Meine ganze Hardware steht vor meinem Monitor. Ich will das alles in unmittelbarer Nähe haben. Deswegen hab ich nur weniger Kleinteile.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    da hilft nur eins: Mac Mini abwarten!
     
  12. Stue

    Stue Maschinist

    Werde meinen late 2012 iMac i5 27“ gegen ein neues Modell eintauschen. Bin daher auf die neue iMac-Palette gespannt, wird sicher nicht günstig und soll wieder die nächsten sechs Jahre bei mir halten. Für mich ist ein performanter iMac der ideale DAW-Rechner für das Home Recording Studio.

    @Moogulator, auf welche Ausstattungsvarianten tippst Du beim iMac bzw. wie würdest Du den konfigurieren als DAW-Maschine für den Privatgebrauch (Cubase, ünerschaubare Anzahl Vst und Spuren, hauptsächlich externes Gear, Rechner gleichzeitig Arbeitsmaschine für Surfen, Home Office - that‘s it)? Wieder i5 oder was Stärkeres? Ram? SSD-Kapa? Hmm...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2018
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der 2012 ist sozusagen gerade so eben "alt" zu nennen, auch nur weil nur i5 und damit wohl dual. Ich tippe auf einen Ausbau - 4 Kern gabs schon, also müsste der 6 Kerner auch Einzug erhalten, aber darf sicher nicht die großen Dinger mit verwenden, damit es kein "Pro" ist... Das könnte Apple dazu nutzen, die normalen iMacs künstlich begrenzt zu halten, so wie den Mac mini, damit auch nie einer auf die Idee kommt, sich keinen Mac Pro Tonne zu kaufen - die sind da leider fies.

    ich nehm immer das rechtsunten Modell, also was ich gerade noch bezahlt kriege und so, ich habe das mit dem höchsten Takt weil das für Audio am besten ist / Plugins jedenfalls.
    Und 4 Kern, was damals das meiste war was ging und natürlich i7, ich tippe aber mal auf i9 als Grenze und 6 Kerne mit auch so 4.5Ghz - den würde ich dann auch nehmen mit mind 1TB SSD oder auch 2 wenn's gibt. Das geht mir dermaßen auf den Sack mit 512GB. Täglich ärgert das --- aber das muss nicht so sein bei dir.

    Surfen und Facetube - kann jede Maschine - das ist kein Problem.Wenn du den Standard-iMac der kommenden Generation nimmst wirst du nicht unglücklich sein, der kann auch schon was, aber ich würde halt doch versuchen den hohen Takt zu nehmen ich würde auch nie mehr drehende mechanische Platten nehmen, was Apple ja noch immer verkauft und natürlich unterdimensioniert - RAM ausbauen - aber nicht von Apple selbst solange das noch geht. i5 zu i7 - 15-20% - zu i9 noch mal 15% mehr Leistung. Kannst du dir überlegen, was sinnvoll ist. Der i9 würde den Pro in der kleinsten Konfiguration stören, daher gespannt wie sie das machen -

    ob sie neue iMacs liefern weiss man nicht, ich tippe auf ein stilles simples Upgrade auf neue Linie und ohne viel Blabla. Das machen sie ja auch - den Mini müssen wie in den Event nehmen, wenn sie irgendwie sagen wollen - ne, tot isser nicht, stinkt aber nach Lulu. Macht er nämlich. Die müssen sagen - auf uns könnt ihr euch verlassen, der ist jetzt alle 2 Jahre neu und wir haben euch voll lieb. Wir machen da jetzt nicht nochmal 4 Jahre Pause und gefühlt eigentlich 6,..

    Wir werden es sehen. Kann auch sein, dass die die ein paar Wochen später nachschieben, weil sie's nicht geschafft haben. Das ist ebenfalls typisch. der iMac braucht das Upgrade nicht so dringend wie mini und MP. Und das sind Eckpfeiler die sie beide total vernachlässigt haben, da müssen sie mehr als nur das Ding zeigen.
     

    Anhänge:

    Stue gefällt das.
  14. ckoe

    ckoe ......

    Es wäre allgemein schönen wenn die Latops wieder etwas dicker wären, damit man auch vernünftig kühlen kann. Schließlich ist der Laptop bei vielen ein Teil was dauerhaft Leistung bringen muss, da damit die gesamte Musikproduktion gefahren wird.

    Aber da dicker ja nicht schöner aussieht, wird bestimmt wieder der Weg der Optik gegangen und die Aufschrift Pro wird zu einem Witz.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    neue MBP Pro würde ich nicht erwarten, die haben aber eine klare Linie bekommen mit dem Update scheint mir das auch tragbar, sie können aber durchaus auch in flach Abluft optimieren, dazu muss es nicht "dick" sein. Das Gehäuse und die Unterbringung ist da wichtig.

    Der hier sieht übrigens aus als würde man den farbigen Apfel granulieren.
    Geschälte Äpfel bedeuten ja irgendwie Hardware.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2018
  16. ckoe

    ckoe ......

    Da kann man sicher noch was optimieren, aber kleine Lüfter sind baubedingt lauter und je mehr Fläche für die Kühlung zur Verfügung steht desto besser.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist sicher etwas, was die auch wissen - ich habe den Eindruck, dass sie immer die elegante Lösung suchen und zwar für den Großteil der User.

    Das hat Folgen und die spüren wir aktuell natürlich auch durch weitere Elemente - Der Apfel hat geschafft, die Preise für SSDs und RAM nochmal höher zu schrauben und den Linksoben-Klickern die Sache leicht zu machen, unterdimensioniert aber günstig? Haben wir - nimm i5 wie es ist mit niedrigem Takt und nicht all zu heißem Prozessor - das legen die nahe. Nimm die kleinste SSD wo nix drauf passt. Wenig RAM. Und dann geht das, surfen kann man damit auch. Aber als Audiomensch™ ist man damit vielleicht nicht so super bedient.

    Wir sind Sonderlinge und dennoch keine Gamer und keine Videoleute..
    Wir brauchen Single-Core Renner und die sind bei Apple nicht so zahlreich, aktuell ist es der iMac ohne Pro der da am meisten fürs Geld bringt und das sind immerhin 3.5k€ - und 32GB vom fairen Anbieter, also nicht Apple.

    Das ist das Problem was wir haben, wir sind Randgruppe was die Konfiguration an geht.
    Wir würden idealerweise dann wohl hochgetastete Wasserkühler kaufen, wenn wir die bekommen würden. Aber damit würde ich absolut nicht rechnen bei Apple. Die haben das nur gemacht als sie mit dem G5 nicht weiter kamen und dem G4 auch schon gegen Intel.

    Es ist schade, dass sie da nicht diversifizieren aber sie scheinen das jetzt bei den Telefonen zu machen, vielleicht kommt das also auch noch. Anders erkläre ich mir nicht diese neue Strategie.
     
  18. Es soll wohl ein leistungsstarker MacMini und ein neues MB-Air vorgestellt werden.
    Ich warte noch die Apple Keynote ab.
    Wenn nichts spektakuläres kommt, werde ich diesesmal zum neuen MacBook Pro mit i7 6-Core greifen.
    Aktuell weiß ich nicht wie ich, welche Software, wo laufen lassen kann, da ich in eine Sackgasse geraten bin.
    Das Cubase 7.5 läuft noch auf meinem MacMini i7 Quadcore unter El Capitan (letzte mögliche OS Release) Meine Bildbearbeitung SW geht ab der letzten Version nicht mehr auf El Capitan.
    Zudem kommt mein MacMini (Modell Late 2012/ 2014 gekauft) kommt auch langsam an seine Grenzen.
    Am liebsten würde ich das auf dem alten MacMini weiter laufen lassen, nach dem Motto, Never change a Running System :iPC:
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Computer sind eh immer veraltet, spätestens nach 4-5 Jahren.
     
  20. ckoe

    ckoe ......

    Da ist was dran, auch wenn sich das mit der Leistung nicht mehr so rasant zu steigern scheint wie früher. Dicke SSD und 4Kern ist aber heute Pflicht, zumal die Preise da extrem gefallen sind. 500GB für 75EUR ist schon echt geil und die neuen 4Kerner von Intel kosten auch nicht mehr als die 2Kerner. Im PC Bereich ist man für 1000,-EUR locker dabei, bei Apple gibt es den üblichen Zuschlag. Wenn man allerdings Logic nutzt relativiert sich das ein wenig, aber die Preise sind schon krass.
     
  21. rz70

    rz70 öfters hier

    ich brauche nur ein neues iPad Pro 12.9. Meins ist jetzt 2,5 Jahre alt und will endlich ersetzt werden ;-)
    Ansonsten würde ich im Mac Sektor nicht so viel von Apple erwarten, der Bereich ist Hr. Cook egal. Ganz egal wie oft er anderes erzählt. Die notwendigen Updates hätte es schon vor zwei Jahren geben müssen. Aber Apple wird uns das schon schmackhaft verkaufen.
     
  22. ckoe

    ckoe ......

    Oh ja, im Marketing sind sie ungeschlagen.
     
  23. Nach meiner Empfindung altern die Macs langsamer als Win PCs.
    Das merkt man auch beim Wertverlust. Ein Windows PC ist nach 4 Jahren fast nichts mehr wert.
    Als ich meinen alten iMac nach 3 Jahren verkauft hatte bekam ich noch 2/3 des Kaufpreises zurück.
    Sowas funktioniert nicht bei Win PCs.
    Ebenfalls sind die Computer an sich bezüglich der Leistung in den letzten Jahren weniger zurückgefallen als früher.
    Hat man viel Speicher und SSDs nachgerüstet (... das ging mal früher auch bei Apple), dann wurde die Lebensdauer verlängert.
     
    Stue gefällt das.
  24. Stue

    Stue Maschinist

    Entspricht auch meiner Erfahrung, daher kommt wieder ein iMac ins Haus. Bin gespannt, ob die jüngste Intel-Prozessorgeneration verbaut wird und was sich sonst noch bei den iMacs tun wird (Screen, SSD-Optionen etc.)...
     
  25. ckoe

    ckoe ......

    Ja der Wertverlust ist beim PC auf jeden Fall viel extremer, obwohl so ein i7 Surface sich sicher auch noch ne Weile wieder gut verkaufen lässt. Ist beim PC ja auch immer eine Frage welche Firma man da nimmt und wie hochwertig der PC ist. Da ist man halt frei und nicht an eine einzige Firma für die Hardware gebunden, die einem dann wirklich alles aufdiktieren kann und trotzdem wie blöd gekauft wird. Leider ist das beim PC mit Windows genauso so.

    Riecht alles sehr streng, egal in welchen Scheißhaufen man greift.
     
  26. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Ich will nen neuen Mac Pro! Zackig!
     
    verstaerker gefällt das.
  27. notreallydubstep

    notreallydubstep kein dubstep, wirklich nicht

    Sollten schon heute abliefern, gerne auch mit Mac Pro teasern. Ich hab dennoch die meiste Angst vor einem iPad Pro ohne analogen Output. Wenn die das tatsächlich machen hol ich mir n altes Pro12 im Abverkauf...
     
  28. firstofnine

    firstofnine |||||

    Ich überlege, ob ich mein MacBook Pro mit Touchbar (I7, 16GB RAM, 512GB SSD) in zwei Geräte tausche: Einen Mini, Stationär als Workstation für Logic, Music und Fotos und ein einfacheres MacBook für die "Every Day Sachen". Im Moment schleppe ich immer ein teueres Notebook durchs Haus. Für den Erlös des MacBooks sollte das eigentlich drinnen sein. Mal sehen - in einer Stunde zeigt sich Gerücht (MacMini für 599 EURO!!!!! :banane:) und Realität (MacMini für 1.599 Euro :sad: )
     
  29. Plasmatron

    Plasmatron Musiker oder Laberbacke ?

    Die wollen doch jetzt einen ganz normalen Desktop Mac auf den Markt bringen, frei konfigurierbar
     
  30. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Alles, auf was man gewartet hat, aber wohl bei brauchbarer Ausstattung zu heftigen Preisen: MacBook Air und Mac Mini (mit Einsteiger- bis Profiausstattung).