Welcher moderne Synth wird ein Klassiker ?

nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
Moderne Klassiker sind für mich der Virus wie auch der Nordlead, unabhängig von der Baureihe. Ebenso der schon mehrfach erwähnte MicroKorg wie auch der Blofeld. Klar gibt es andere gute Kistchen, aber für einen Klassiker braucht es zumindest für mich eine gewisse Zeit auf dem Markt und eine große Verbreitung.
 
Zaphod

Zaphod

how can you expect to be / taken seriously?
Ich glaube nicht, dass der Microfreak zum Klassiker taugt. Und den Juno kann man mit dem NL A1 absolut nicht vergleichen. Beim Juno liegen alle Parameter per WYSIWYG offen vor dem User. Er ist analog und puristisch. Der NL A1 verwendet digitale Algorithmen, die vorgefertigt sind (ja, der Microfreak auch und auch der Nord Wave 2).

Ich finde deine Meinung voll okay, aber für mich ist WYSIWYG kein KO-Kriterium ('nen Oberheim Matrix/Xpander würden doch hier die wenigsten von der Bettkante stoßen) und digitale Algorithmen haben einem DX7 auch nicht auf dem Weg zum Klassiker geschadet.
Was nicht heißt, dass für mich genannte Geräte (A1, Microfreak, Wave 2) noch in 20 Jahren so richtig, richtig die heißen Träume des Sequencer.de Forums sein werden.
 
Z

zwrihgeghedl

Guest
Möglicherweise überschätze ich den auch, aber IMHO hat der Vermona PERfourMER Mk2 das Zeug zu einem Klassiker, einfach weil das ein unprätentiöses, eigenständiges Konzept für einen Synthesizer ist, den man wahrscheinlich auch noch in 10-20 Jahren gut finden wird.
 
G

GDU

....
Ich schätze das so ein.
Zum Klassiker wird, was sich 40-60 Jährige jetzt leisten können, wovon sie in ihrer Jugend geträumt haben, es sich aber nicht leisten konnten.
Es geht aus meiner Sicht kaum um den 'musikalischen' Wert, es geht um die eigene Jugend, die Vergänglichkeit, die midlife crisis...
Pffff so philosophisch...

Ich glaube daher, dass es kein Behringer zum Kultstatus bringen wird, eher die Synths die heute begehrt und unerreichbar sind.
 
633k

633k

||||
Wie schon genannt, op-1 ist jetzt schon ein Klassiker, weil eigenständig, völlig.neuartiges Konzept zu der Zeit und 50/50 geliebt und gehasst weil "Spielzeug"...ansonsten würde ich noch arturia Minibeute sagen, weil er vor einiger Zeit der Startschuss für den heutigen synthoverdose war...welcher synth VOR dem minibrute würde wirklich wahrgenommen? Korg microsampler vlt...blofeld..was noch?
 
R

Ron12

..
Mein Favorit, auch wenn nicht modern ist der v synth, hauptsächlich wegen der VC2 Vocal Karte zumindest. Wo kann man schon als Mann über midi keyboard mit Text Töne aufnehmen (bsp 30 La Femme mit Frauenstimme), das ganze in Audacity fix bearbeiten das die eigene Männerstimme weg ist und als Stereo Sample im vsynth wieder umwandeln. Und schon singt nur noch eine Frau mit eigenen Effekten (Reverb, delay etc) die man einstellen kann 😅 kenne keine andere Maschine die das kann Vocalmässig. :)
 
Kevinside

Kevinside

|||||
Moog One, falls noch nicht genannt.... und ein Vote für den TE- OP-1...
Dann Waldorf Quantum und Baloran The River (definitiv)
Nicht zu vergessen alte Klassiker können auch moderne Klassiker sein...wie Sequential Prophet 5/10 Rev 4.
Ansonsten SICHERLICH... Non Linear Labs C15
und John Bowens Solaris...

Was für mich jetzt schon ein moderner Klassiker ist....: Roland V-Synth...oder Modal 002 und 008...


Was für mich kein Klassiker sein wird weil nicht einzigartig genug... Nord Lead (ausser 3), Virus... usw...
 
Zuletzt bearbeitet:
nox70

nox70

Nur noch (1) verfügbar.
Da Klassiker u. a. wegweisend sind dürften gerade auch Nordlead allein durch das WYSIWYG-Prinzip als VA und der Virus (ab TI halt mit TI ;-)) dazugehören.
 
FOTOGRAF MARcX

FOTOGRAF MARcX

step by step sequencer
Synth Kombinationen evtl. Also Setups die gut fruchten. Ansonsten halt jene die jetzt gut und teuer oder von vornherein dem Untergang geweiht sind wegen dem unerreichbarkeitsfaktor. Und kultobjekte sind jene die von Werk aus glücklich machen. Musikalisch meine ich, und somit auch die jetzige Kultur prägen. Dieses forum hier hat klassik und Kultstatus in meinen Augen weil es Generationen verbindet und noch vieles mehr ...grüsse
 
raziel28

raziel28

||
Ich könnte mir vorstellen, dass es die Elektron Analog Reihe in der alten MK1 Kastenform mal zum Klassiker schaffen kann. Dafür spricht aus meiner Sicht der zeitlose aber dennoch auffällige Formfaktor und auch, dass deren Sounds ebenso in 20 Jahren noch aktuell sein könnten. Wobei ich bei letzterem natürlich ein schlechter Wahrsager wäre. Wer weiß, was man in 20 Jahren so hört und worauf sich dann entprechend die Instrumentehersteller konzentrieren.
 
bruderkong

bruderkong

goth - stuck in moodymann’s headphones
wahrscheinlich wird irgendwann jede*r, der/die noch im klassischen sinne komponiert, selbst ein belächelter klassiker sein. ob mensch dann mit harter oder softer ware arbeitet, ist irrelevant.
algorithmen komponieren neue nirvana-songs.
spotify weis, was mir gefällt.
musikalität wird wahrscheinlich zur digital defragmentierten, fast schon banalen blaupause, zu einer app, die mir auf wunsch ein duett, "gesungen" von billie eilish und mark hollis, "geschrieben" von william s burroughs nach 2o jahren wilder ehe mit rupaul und "komponiert" von laurie anderson unter der prämisse des erfahrungshorizontes einer melanchoholischen untoten, die seit 1789 in marakesh "lebt", generiert.

on topic:

der polybrute, udos super 6 und die vermona perfourmance
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Klassiker werden idR Sachen, die relativ viel "Bekanntheit" haben und einige Eigenschaften die recht erkennbar bestimmten Musikern oder Performern zu geordnet werden können - das werden ggf. auch eher zugänglichere Sachen sein oder besondere, auf die man gerne schaut - ansonsten kann man sowas schwer vorhersagen. Es ist auch denkbar, dass sich manche Teile erst nach ihrer Produktion als cool erweisen oder als "kultig"…

Vermutlich aber werden es weniger ingesamt sein, da es sehr viel gibt und das alles den Nimbus des Besonderen nicht mehr hat wie als Synths als Solche neu waren.
Es ist übrigens auch denkbar, dass wegen der Bekanntheit es sogar eher die Mainstreamer-Teile schaffen wie der Microkorg, der das eigentlich bereits ist als ein etwas gehobenes Gerät, was super ist aber nicht so viele Leute kennen bzw haben oder kaufen "konnten".

Frag uns in 30 Jahren nochmal. Ich weiss nur nicht, ob ich dann noch da bin.
 
Soljanka

Soljanka

||||||||||||
Klassiker werden nur Dinge, die sehr sehr viel verkauft und benutzt werden.

Ein niedriger Preis spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle.
Klassiker im Produktsesign sind zum Beispiel die weißen stapelbaren Plastikstühle aus einem Guss oder diese trompetenförmigen Pressglas-Salzstreuer, die es weltweit gibt oder diese roten Grableuchten oder das Billie-Regal.

Deshalb z.B auch der Mikrokorg. Und:
Kein Synth aber der Arturia Keystep ist auch jetzt schon ein Klassiker.

Etwas anderes sind Designklassiker wie bei Autos oder Möbeln, da kann es auch schon mal sehr teuer sein.
 
Sticki

Sticki

|||||||||||
Ja denke auch Mikrokorg ist es schon.
Aber nur weil er schon mit einer ganzen Palette in unterteilten und sortierten Club presets daher kam.
 
S

Sebastian R.

||
Ich bin für eine Flash-ROM-Doppelplatine beinahe in die USA geflogen, um für knapp 300 Dollar meinen
EX5 mit doppelt so viel Speicher zu erweitern (damals gab es noch keinen Nachbau von Sector 101).
Der Verkäufer wollte sie patou nicht versenden. Ist nat. ein anderes Thema.

Es gibt aber extrem viel Zubehör auf dem Instrumenten-Markt, wie z.B. der Griff eines SH-101.
Oder die "Plastik-Harfe" KG-10, welche man an ein JVC-Keyboard anschließen konnte.

Gibts generell Zubehör-Gear oder Einbau-Kits, welche ebenso zum Klassiker werden könnten?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Die kleinen werden vermutlich eher im Schatten der Originale stehen - außer wenn ein bekannter Act oder so eines der Teile in die Hirne der Leute hämmert und auf jedem Gig zu sehen ist und andere dazu anstiftet, sonst wird es nicht in den Klassker / Kult - Sektor gehen.

System 8 ist eigenständiger - wird es eher schaffen.
Ikonisch™ und so weiter - wird es eher nicht ..

und ich mag die Teile auch. Manchmal passiert das auch erst Jaaaahre später.
 
633k

633k

||||
Ich glaube das Plastikzeug wird erst ein Klassiker wenn es für SEHR WENIG Geld verramscht wird. Dann kaufen viele und es wird ein Geheimtipp nach dem Motto "Die Kiste ist zwar billig und aus Plastik, tönt aber gut". So stimmt einfach das Gesamtpaket nicht das es das Zeug zum Klassiker hat. (Disclaimer "Meine Meinung")
 
kirdneh

kirdneh

s_a_m
Für mich ganz klar:

Die Elektron Machinedrum MKII + UW :)

und der Clavia Nord Lead 1 (12Voice) :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich glaube das Plastikzeug wird erst ein Klassiker wenn es für SEHR WENIG Geld verramscht wird. Dann kaufen viele und es wird ein Geheimtipp nach dem Motto "Die Kiste ist zwar billig und aus Plastik, tönt aber gut". So stimmt einfach das Gesamtpaket nicht das es das Zeug zum Klassiker hat. (Disclaimer "Meine Meinung")
SH101 war auch "Plastikzeug", Microkorg auch, ist jetzt schon sehr groß - kann man also bereits Klassiker nennen.
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Ich glaube ja, dass nur wenige aktuellen Synthesizer, wie zB der Moog One der für viele unerreichbar ist, das Zeug zum Klassiker haben.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: GDU
633k

633k

||||
SH101 war auch "Plastikzeug", Microkorg auch, ist jetzt schon sehr groß - kann man also bereits Klassiker nennen.

genau..der sh101 ist deswegen zum kult geworden weil ihn keiner mehr haben wollte und die dinger für einen schleuderpreis verkauft wurden – so wurde er dann von vielen gekauft und benutzt, bzw. sein Sound verbreitet. Der Microkorg war ja noch nie teuer, daher auch die hohe Verbreitung.
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Der SH101 ist etwas später populär geworden, als der Hype der TB303 einsetzte und die Leute nach preiswerteren Alternativen suchten.
Das war also Anfang der 90er als die Technowelle Deutschland erreichte. Heute würde kein Hahn mehr nach krähen.
 
Sticki

Sticki

|||||||||||
Der SH-101 und die anderen alten sind auch deshalb berühmt geworden weil die 80er und 90er ohnehin die Erfinder Jahrzehnte waren.
Und es war auch von nix zu viel und im Überfluss damals.
 
 


News

Oben