Jeannie Polyphonic DIY Synthesizer

tubeohm
tubeohm
|||
I like the new prototype case - I would buy one if the price + shipping isn't too high.
Yes, the line (frame) can be a bit nearer to the top and bottom edges to resolve the issue with proximity to 'Midi' led and 'Volume' knob markings.
I also agree with av about the 'Data' knob markings; I would make them the same as all potentiometer knobs, that is have seven dots. Yes, it is an encoder not a potentiometer, but it would just look more consistent. You might also consider renaming 'Data' as 'Patch / Edit', since the encoder is used for scrolling patches and editing patches.
All that aside, it's very exciting.
Hi, i think they will change it . I am in discussion with him .
 
aven
aven
||||||||||
Mit euren Firmware-Updates arbeitet ihr euch gerade an einen Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde heran... Ich muss gestehen, ich habe hier die Übersicht verloren. So schnell, wie die Updates hier eingestellt werden, könnte ich diese gar nicht installieren.

Ich frage mich ob der Teensy nicht eines Tages die vielen Updates verweigert oder gar seinen Dienst einstellt. ;-)
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Jipp hab ich mich auch schon gefragt.
Wieviel schreibzyklen verkraftet der Speicher?
 
tubeohm
tubeohm
|||
ein paar 1000. Ich habe meinen schon sooooooooo oft beschrieben . Da passiert nix. Wir hatten ja schon zig Versionen vor der Veröffentlichung. Und wenn, einfach einen neuen rein. Die werden auch wieder billiger .

Das habe ich gefunden :
Die maximale Anzahl der Löschzyklen von Flash-Speichern variiert je nach Hersteller, Technik (MLC- oder SLC-NAND, NOR) und Strukturgröße (50 nm, 34 nm, 25 nm). Die Herstellerangaben bewegen sich im Bereich von 3.000 bis zu mehreren 100.000.

Denke das reicht für eine gewisse Zeit. Und das sind nur die garantierten Löschzyclen. Also in ca 10 Jahren bei einem Update jeden Tag .......... ist schon mal ein neuer Teensy fällig.
Haha

Jipp hab ich mich auch schon gefragt.
Wieviel schreibzyklen verkraftet der Speicher?
 
highsiderr
highsiderr
||||||||||
Hatte gerade wieder etwas Zeit mich mit der Jeannie zu beschäftigen.
Habe mit hilfe der neuen Super Saw Wave ein paar richtig gute Trance Plucks gebaut.

Das geht echt easy und klingt richtig geil....
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Info zur Nutzung von SD Karten in der Jeannie:

SD Karte.PNG

64GB SD Karten funktionieren in der Jeannie nur, wenn sie mit exFat formatiert werden.
<= 32GB SD Karten kann man wie gewohnt mit FAT32 formatieren.

Firmware 2.18
Im Modulationsmenü mussten wir die LFO3 Modulation für den Fx Clock entfernen, da die Modulation der Clock Rate zum Absturz des Effekt Chip (Spin FV-1) führen kann.
Vermutlich verträgt die die PLL im Chip den schnellen Frequenzwechsel nicht.

Gruß Rolf
 

Anhänge

  • Jeannie 2.18.zip
    1,2 MB · Aufrufe: 10
Zuletzt bearbeitet:
Laurin
Laurin
|||
Nun bin ich auch dabei! Ich dachte ja erst, die Jeannie wird mein gemütliches Winter-Puzzle, aber nach den ersten kläglichen Lötversuchen habe ich dann Rolf mit betretener Miene um Hilfe gebeten, weil ich das Ganze nicht verderben wollte - und er hatte dann den Spaß am Puzzeln/Löten. Und heute kam die bezaubernde Jeannie dann in vollendeter Schönheit bei mir an. Danke Rolf!

Mein Ersteindruck:

Ich hatte ja schon die ganze Zeit den Eindruck, dass sich hier ein hoch interessantes und vermutlich weit unterschätztes Synthesizerprojekt entwickelt - aber meine Erwartungen wurden dann doch gehörig übertroffen. Zuerst einmal - die Jeannie klingt klasse!
Und dann die Fülle an Möglichkeiten:
- 2 Oszillatoren die neben den klassischen Wellenformen noch jede Menge weitere Wellenformen mitbringen (und die sich unterschiedlich verschalten lassen)
- Waveshaper-Modul
- 3 LFOs (mit wiederum jede Menge ungewöhnlicher Wellenformen!), sowie 2 Hüllkurven
- Wahlweise 12db State-Variabel Filter mit LP, HP oder BP oder klassisches 24db LP-Ladderfilter
- Und dahinter noch ein statisches HP-Filter (a la JP-8)
- Modulationsmöglichkeiten ohne Ende (sogar FM, und auch Aftertouch kann verarbeitet werden)
- 16 Effekte, und dann noch der tolle speicherbare Step-Sequenzer

Wenn ich das so vergleiche mit dem Jupiter-8, den ich früher mal gehabt habe - ein vielfach größeres Spektrum, und das Beste: Es klingt auch super!

Meine größte Befürchtung betraf das kleine Display, und dass man damit vielleicht ein ermüdendes Menu-Diving erleiden muss. Und ja, das Display ist klein, aber recht scharf, farbig und kontraststark - die wichtigsten mit Highlight dargestellten Werte kann man auch aus schlechteren Blickwinkeln noch gut erkennen, lediglich für die Nebenwerte muss man die Rübe schon dahin halten wo halt die Musik spielt, um alles gut ablesen zu können. Mal sehen, ich werde mir die Jeannie wohl auf einem Schwenkarm mit leicht abgewinkelter Plattform stellen, sodass man immer alles gut im Blick hat.

Die Menüführung ist im Zusammenhang mit den Parameterreglern vorbildlich gelöst, und auch dank der grafische Darstellung von Wellenformen usw. ist man immer sehr fix dort, wo man hin will. Den größten Spaß hatte ich mit dem State-Variabel-Filter, welches super darstellt was man gerade treibt. Das ist was ganz anderes, als in manchen endlosen bzw. drögen Parameterlisten mancher Hersteller, die man beim Menudiving üblicherweise so fürchtet und die einem komplett den Spaß verderben können. Hier hatte ich ruckzuck eine Reihe eigener Klänge mit denen ich fasziniert herumspielen konnte. Das Ding ist intuitiv!

Auch das abspeichern und Benennen geht flott, und man ist auch nicht in Gefahr, versehentlich irgendetwas zu überschreiben, das wird einem alles angezeigt.


Fazit: So klein und unscheinbar die Jeannie aussieht, verbirgt sich doch ein überraschend ausgefuchster und gut klingender Synthesizer darin, der auch richtig Spaß macht! Und das aus hiesigen Landen. Lasst Euch das geniale Teil nicht entgehen, es ist mehr als nur sein Geld wert. Für mich war es der Best-Buy seit langem.


Wünsche:

Ich gestehe, ich hasse eigentlich Desktopgeräte - ich weis nie so richtig, wohin damit. Die Jeannie ist jetzt immerhin so klein und leicht, dass man sie auf einem flexiblen Schwenkarm oder so ganz gut platzieren kann. Schöner fände ich aber eine Rack-Version, entweder 19", oder besser noch fürs Eurorack (mit Tempo-Trigger in/out für den Sequenzer, Input für Cutoff, und was euch vielleicht noch so einfällt) und etwas größerem Display für ältere Leut' - sozusagen eine etwas erwachsenere Profi-Jeannie (vielleicht so wie Behringer das mit Model D usw. macht - die kann man entweder ins Eurorack schrauben oder als Desktop-Teil verwenden).


Bugs:

Ich habe bisher nur einen winzigen gefunden - im Effekt 4 (Pitch-Shift) werden die Bezeichnungen für die Parameter 2 und 3 nicht angezeigt (leeres grünes Feld). Ist sicher leicht behebbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Jeannie Firmware 2.19

In der Version 2.18 gab es leider noch einen kleinen Fehler. Wenn im Osc1 Menü die SUB-Page ausgewählt wurde, dann konnten im Osc2 Menü die Parameter SPREAD und SAWMIX nicht geändert werden.
Dieser Fehler wurde in der Version 2.19 beseitigt.

Gruß Rolf und ein Dankeschön an das große Lob :lieb:
 

Anhänge

  • Jeannie 2.19.zip
    1,2 MB · Aufrufe: 14
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Meine größte Befürchtung betraf das kleine Display, und dass man damit vielleicht ein ermüdendes Menu-Diving erleiden muss. Und ja, das Display ist klein, aber recht scharf, farbig und kontraststark - die wichtigsten mit Highlight dargestellten Werte kann man auch aus schlechteren Blickwinkeln noch gut erkennen, lediglich für die Nebenwerte muss man die Rübe schon dahin halten wo halt die Musik spielt, um alles gut ablesen zu können. Mal sehen, ich werde mir die Jeannie wohl auf einem Schwenkarm mit leicht abgewinkelter Plattform stellen, sodass man immer alles gut im Blick hat.

Zum Aufstellen gibts hier was: https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/jeannie-polyphonic-diy-synthesizer.160564/post-2512478
 
Lumm
Lumm
....
Ich gestehe, ich hasse eigentlich Desktopgeräte - ich weis nie so richtig, wohin damit. Die Jeannie ist jetzt immerhin so klein und leicht, dass man sie auf einem flexiblen Schwenkarm oder so ganz gut platzieren kann.
Da bei der Jeannie netterweise seitliche Bohrungen existieren und passende Abstandshülsen + Schrauben mitgeliefert werden, kann man mit einfachen Laubsägearbeiten und Material im Cent-Bereich, in wenigen Minuten schicke Seitenständer basteln. Schränkt die Mobilität der Jeannie dann vielleicht etwas ein, aber bei mir steht sie eh nur an einer Stelle.
B772AC42-20F4-4AFD-B90F-6B362EC9D46D.jpeg
A6A399B6-255A-4599-95E1-C56B43267094.jpeg
 
tubeohm
tubeohm
|||
Hi Leute , es freut uns wirklich das Ihr Spass an der Jeannie habt. Auch die virtuellen Blumen von Laurin sind echte Streicheleinheiten die uns immer wieder antreiben weiter zu machen.

***Ich gestehe, ich hasse eigentlich Desktopgeräte - ich weis nie so richtig, wohin damit. Die Jeannie ist jetzt immerhin so klein und leicht, dass man sie auf einem flexiblen Schwenkarm oder so ganz gut platzieren kann. Schöner ***fände ich aber eine Rack-Version, entweder 19", oder besser noch fürs Eurorack (mit Tempo-Trigger in/out für den Sequenzer, Input für Cutoff, und was euch vielleicht noch so einfällt) und etwas größerem Display für ältere ***Leut' - sozusagen eine etwas erwachsenere Profi-Jeannie (vielleicht so wie Behringer das mit Model D usw. macht - die kann man entweder ins Eurorack schrauben oder als Desktop-Teil verwenden).

Jahaaa, mit dem Eurorack, das haben Rolf und ich auch schon besprochen. Es gibt da mehrere Möglichkeiten .
1) die einfache: Ich kann eine Alu-Blende fertigen lassen. Midi in und Midi out und audio out . Man kann Jeannie ins Rack schrauben aber - keine CV interaktionen.
Finde ich etwas blöd weil >>> keinen CV Interaktion.

2) die kompliziertere: Wir entwickeln einen CV zu MIDI CC/Note Adapter. Dieses für 4 CC's sowie ein Note/Gate In. Dazu kommt ein Trigger2Midi Clock. Ein clock out von der Jeannie und natürlich audio out .
Damit hat man dann die Möglichkeit , Jeannie zu steuern . Allerdings , MIDI =31250 Baud = /8 ist 3900 byte /s
Das heißt das wir 4 Eingänge mit max 100 Hz steuern können.

Dafür müssen Rolf und ich erst mal ein Konzept erstellen .
Eigentlich sollte auch ein Atmega 328 reichen , dieses Bauteil bekommt man bloß nicht --so einfach.

Der CV to Midi CC kann natürlich auch separat für andere Synthesizer verwendet werden.

Gebt bitte mal dazu ein paar Komments .

*** PS das mit dem Metall-Case läuft auch noch. Die Cases bekommt man demnächst 4..6 Wochen bei ERICA synth.

_____________________

Hi guys, we are really happy that you have fun with Jeannie. The virtual flowers from Laurin are also real caresses that keep us going.

***I confess, I actually hate desktop devices - I never really know where to put them. The Jeannie is now so small and light that it can be placed on a flexible swivel arm or something. But I think it would be nicer to have a rack version, either 19", or even better for the Eurorack (with tempo trigger in/out for the sequencer, input for cutoff, and whatever else you can think of) and a slightly larger display for older ***lutes - a more grown-up professional Jeannie, so to speak (maybe like Behringer does with Model D etc. - you can either screw it into the Eurorack or use it as a desktop part).

Yes, with the Eurorack, Rolf and I have already discussed that. There are several possibilities.

1) The simple one: I can have an aluminium cover made. Midi in and Midi out and audio out. You can screw Jeannie into the rack but - no CV interaction.
I find this a bit stupid because >>> no CV interaction.

2) the more complicated one: We are developing a CV to MIDI CC/Note adapter. This one for 4 CC's and a Note/Gate In. Plus a Trigger2Midi clock. A clock out from the Jeannie and of course audio out.

This gives you the possibility to control Jeannie. However, MIDI =31250 Baud = /8 is 3900 byte /s.

This means that we can control 4 inputs with max 100 Hz.

Rolf and I have to work out a concept for this first.
Actually, an Atmega 328 should be enough, but you can't get this component -- it's that simple.

The CV to Midi CC can of course also be used separately for other synthesizers.

Please give me some comments.

*** PS the metal case is still in progress. The cases will be available at ERICA synth within 4..6 weeks.
 
Laurin
Laurin
|||
...
Jahaaa, mit dem Eurorack, das haben Rolf und ich auch schon besprochen. Es gibt da mehrere Möglichkeiten .
1) die einfache: Ich kann eine Alu-Blende fertigen lassen. Midi in und Midi out und audio out . Man kann Jeannie ins Rack schrauben aber - keine CV interaktionen.
Finde ich etwas blöd weil >>> keinen CV Interaktion.

2) die kompliziertere: Wir entwickeln einen CV zu MIDI CC/Note Adapter. Dieses für 4 CC's sowie ein Note/Gate In. Dazu kommt ein Trigger2Midi Clock. Ein clock out von der Jeannie und natürlich audio out .
Damit hat man dann die Möglichkeit , Jeannie zu steuern . Allerdings , MIDI =31250 Baud = /8 ist 3900 byte /s
Das heißt das wir 4 Eingänge mit max 100 Hz steuern können.

Dafür müssen Rolf und ich erst mal ein Konzept erstellen .
Eigentlich sollte auch ein Atmega 328 reichen , dieses Bauteil bekommt man bloß nicht --so einfach.

Der CV to Midi CC kann natürlich auch separat für andere Synthesizer verwendet werden.

Gebt bitte mal dazu ein paar Komments .
...

Schön, dass ihr euch da auch schon Gedanken zu gemacht habt👍. Ich wäre bei beiden Lösungen dabei, cooler es natürlich, wenn es mit Interaktions-Möglichkeiten wäre.

Die Stromversorgung nicht vergessen, die 5V müsste man ja auch vom Rack-Bus bekommen können und würde sich dann das Extra-Netzteil sparen können.


Idee: Wenn die Größe der Blende und die Aussparungen für die Regler, Anschlüsse und das Display feststehen, könnte man ja vielleicht einen User-Wettbewerb um das schönste Design machen ... ?
🙂
 
P
Paule
...
Wenn Ihr schon an der Planung seid, könntet Ihr die Frage nach einem größeren Display vielleicht auch mit auf die Tagesordnung setzen? Ich denke da an 3,5".
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Bugs:

Ich habe bisher nur einen winzigen gefunden - im Effekt 4 (Pitch-Shift) werden die Bezeichnungen für die Parameter 2 und 3 nicht angezeigt (leeres grünes Feld). Ist sicher leicht behebbar.

Hallo Laurin
Das ist kein Fehler. Im Effekt Prg. 4 (Pitch-Shift) gibt es keine Einstellwerte für P2 und P3. Man kann im Effekt nur den Pitch (P1) ändern.

Gruß Rolf
 
Zuletzt bearbeitet:
tubeohm
tubeohm
|||
Wenn Ihr schon an der Planung seid, könntet Ihr die Frage nach einem größeren Display vielleicht auch mit auf die Tagesordnung setzen? Ich denke da an 3,5".
Das Problem: es muß dann eine komplette neue Platine entwickelt werden. Genau das wollten wir nicht machen. Es ist nicht einfach nur ein neues Display sondern die komplette Elektronik muss dann umgestrubbelt werden.
 
P
Paule
...
Ich hatte gedacht, dass es mit einem größeren SPI-Display auch funktioniert. Anstelle der ST7735-Bibliotheken müssten dann entsprechend andere Bibliotheken eingebunden werden. Der Touch-"Anteil" muss dann ja nicht beschaltet werden. Ich habe hier ein 3,2" Display zu liegen, welches außer den Touchanschlüssen die gleiche Beschaltung verlangt. Nur der Controller ist eben ein ILI9486/88. Oder mache ich es mir zu einfach?
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Hallo Paule :schweinachten:
Wie Andre schon mitgeteilt hat, planen wir nur eine CV Steuerung für die Jeannie. Das wird vermutlich eine kleine Zusatzplatinen die unter dem Panelboard der Jeannie montiert wird. Ein Umbau auf ein anderes Display ist zwar möglich aber nicht geplant.

Gruß Rolf
 
tubeohm
tubeohm
|||
Ich hatte gedacht, dass es mit einem größeren SPI-Display auch funktioniert. Anstelle der ST7735-Bibliotheken müssten dann entsprechend andere Bibliotheken eingebunden werden. Der Touch-"Anteil" muss dann ja nicht beschaltet werden. Ich habe hier ein 3,2" Display zu liegen, welches außer den Touchanschlüssen die gleiche Beschaltung verlangt. Nur der Controller ist eben ein ILI9486/88. Oder mache ich es mir zu einfach?
Wenn die Auflösung gleich ist und der Controller auch, kann man ein größeres Display nehmen . Achtung , der Strom kommt aus der 3,3 V vom Teensy und darf nicht überschritten werden.
 
Laurin
Laurin
|||
Danke.

Ich hab es nun mit diesem Schwenkarm gelöst: Monitor/Laptop-Halterung

Der ist bombensolide; die zu große Auflagenplatte für den Laptop habe ich einfach weggelassen, und in den darunter liegenden Standard-Monitorhalter 4 kleine Löchlein gebohrt, die 4 von den 6 Schraubenlöchern der Bodenplatte der Jeannie entsprechen - und die dann mit etwas längeren Schrauben als die ursprünglichen Eurorack-Schrauben da drauf geschraubt.

Dadurch kann ich mir jetzt die Jeannie ohne Probleme genau an die Stelle und in den Winkel bringen, wie es jeweils optimal ist.
 

Anhänge

  • Jeannie777.jpg
    Jeannie777.jpg
    180,3 KB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
tubeohm
tubeohm
|||
Das ist tricky .
Danke.

Ich hab es nun mit diesem Schwenkarm gelöst: Monitor/Laptop-Halterung

Der ist bombensolide; die zu große Auflagenplatte für den Laptop habe ich einfach weggelassen, und in den darunter liegenden Standard-Monitorhalter 4 kleine Löchlein gebohrt, die 4 von den 6 Schraubenlöchern der Bodenplatte der Jeannie entsprechen - und die dann mit etwas längeren Schrauben als die ursprünglichen Eurorack-Schrauben da drauf geschraubt.

Dadurch kann ich mir jetzt die Jeannie ohne Probleme genau an die Stelle und in den Winkel bringen, wie es jeweils optimal ist.
 
tubeohm
tubeohm
|||
Könnten mehr sein . Die Gas und Strompreise wirken sich doch auf die Kauflust aus. Aber wir sind ganz zufrieden .
Danke.

Ich hab es nun mit diesem Schwenkarm gelöst: Monitor/Laptop-Halterung

Der ist bombensolide; die zu große Auflagenplatte für den Laptop habe ich einfach weggelassen, und in den darunter liegenden Standard-Monitorhalter 4 kleine Löchlein gebohrt, die 4 von den 6 Schraubenlöchern der Bodenplatte der Jeannie entsprechen - und die dann mit etwas längeren Schrauben als die ursprünglichen Eurorack-Schrauben da drauf geschraubt.

Dadurch kann ich mir jetzt die Jeannie ohne Probleme genau an die Stelle und in den Winkel bringen, wie es jeweils optimal ist.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
da man die 4 Potis unter dem Display doch für sehr viele unterschiedliche Parameter nutzt ... ich frage mich, wie aufwändig es wäre, eine V2 mit Endlosencodern herauszubringen. Hätte das einen großen Impact auf den Materialpreis?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben