Behringer RD-6: TR-606 Clone

bartleby

bartleby

lieber nicht.
die einzelouts sind natuerlich sehr willkommen.

trotzdem ist mir diese kiste anders als die meisten anderen behringer clones angesichts der guten verfuegbarkeit der tr-606 etwas unklar.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Das könnte sogar das erste Gerät sein, bei dem der Klon den Gebrauchtpreis vom Original nach unten drückt.
Hier würde ich zum Klon greifen, selbst wenn das Original das Gleiche kosten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
bartleby

bartleby

lieber nicht.
die kostet halt auch schon 400-600€
echt? ich hab fuer meine beiden je 350 bezahlt, und so lange ist das noch nicht her.

aber klar, mit zusatzfeatures fuer weniger als die haelfte ist das schon nicht unattraktiv, trotz fehlendem batteriebetrieb (find ich auch an der te-3 schade).
 
Novex

Novex

|||||||
Interessant.
Das die RD 6 einen Distortion hat finde ich sehr gut wenn er gut klingen sollte. In dem Video wird der Distortion nur nicht angeschaltet.
 
Budel_303

Budel_303

|||||
Ist für Paul Barker und seine RE 606 jetzt natürlich auch etwas blöd, quasi zeitgleich.
Allerdings ist das RE 606 Projekt auch eher was für Leute, die fit am Lötkolben sind.
Ansonsten ist das ganze preislich nicht attraktiv.

Aber ich kann warten auf die BEHRINGER 606, hab noch den Cyclone Analogic Clone und vorhin n Model:Sample gekauft.

Ansonsten sehr interessant, ich mag den Sound der 606 insbesondere der Toms.
 
V

Vicente Amigo

Guest
Allein als Trigger Sequencer taugt das Teil schon, sofern da brauchbare Trigger Signale rauskommen.

Denkbar waere die RD6 zu einem Trigger Sequenzer zu modden und die Tom Trigger Outs um Accent BD, Snare, HH, C6, CLAP usw zu erweitern.
Sofern TAP gut funzt waere das ne gute und guenstige TriggerMaschine.

Pro Pattern max 64 Steps?

PolyRhythm waere genial gewesen, aber nunja... Heringer halt.
 
Sunwave

Sunwave

||||||||||
Das ist doch super das Teil, Shuffle wäre aber noch was gewesen, auch ein Akku oder Batteriefach.
 
synshine kid

synshine kid

|||||
Die cymbal klingt wie ne Clap (5.11) oder? Wär ja interessant ...
 
Zuletzt bearbeitet:
dubsetter

dubsetter

||||
das demo klingt echt lame,
schade, das B sich da so wenig mühe gibt.

zur 6....
gut,
das sie die pattern auf 64 steps erweitert haben,
und die anschlüsse an der kiste sind auch cool.

besonders waren an der 6.. immer die hi hats für mich,
bin ma gespannt, wie der klon sich da verhält.
accent verhalten wäre auch interessant.

und ja, die kiste lädt zum modden ein
(konnte man mit etwas fummelei auch bei der originalen
bd tune , tom tune , hi filter)

preise schwanken so zwischen 300-450,- euro,
für die tr 606.
 
Zuletzt bearbeitet:
V

Vicente Amigo

Guest
Ich hol mir das Teil evtl nur wegen der Trigger Outs der Toms. Ich hab hier diverse Sequencer die mit Trigger gesynct werden, und dazu nutze ich am liebsten meine TR606.
Geht in Echtzeit wunderbar, und zwar mit.... TAP.

Loeschen on the Fly, neu eintappen, 64 Steps, zb eine Bassline SH101.
Live schon zigfach ausgelotet, Rock Solid.bloed ist dann, das die Toms mit der SeqSpur gedoppelt ist, unschoen.

Daher ist RD6 eine gute Option um die 606Toms gezielt einsetzen zu koennen.

Schade das man der RD6 kein Polyrhythm spendiert hat.
Instrument anwaehlen-Last Step- fertig. Ich bin aber noch skeptisch was die Sounds angeht, ich bin TR absoluter 606 Fanboy.

Die Drums sind fuer alles gut, Elektro, Acid,Techno, Jazz, Reggae, Salsa... hat mit Accent eine schoene Dynamik die nach vorne geht.


Oder RD8.

Mal kucken.
Laeuft ja nicht weg, demnachst fuer Appel und ein Ei auf EbayK.

Neu kauf ich das Zeug nicht, nur Gebraucht kaufen ist nachhaltig bei dieser Konsumware 😉
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

Rsdr

Guest
Welche Synthesizer hast du, heißt bald welche Behringer stehen bei dir um. Man, der haut ja die Synths raus wie eine Maschine.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben