Behringer RD-8 Mk2 (TR808 Clone)

Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Das Problem ist, dass die RD für das Umschalten einen Clockimpuls braucht. Den bekommt sie aber von der DAW im gestoppten Zustand nicht.

Ich vermute, wenn Du die DAW weiterlaufen lässt, an der RD Stop drückst und dann das Pattern wechselst, dann die DAW stoppst und dann wieder startest, dann spielt sie gleich das richtige Pattern. Oder?
Ja
Hast mal probiert an an der RD STOP zu drücken, bevor du die DAW wieder startest?
Ja. Auf Stop, pattern gewechselt, DAW gestartet, spielt das gewählte pattern
Welche DAW nutzt Du? Bei CUBASE etwa kann man die Option "MIDI-Clock-Befehle im Stop-Modus senden" aktivieren.
Ableton 11
 
dbra
dbra
Der Idiotenladen hat angerufen
Kenne Cubase und Ableton nicht und habe auch die Diskussion hier nicht verfolgt, aber der MIDI-Standard schreibt eigentlich vor, die MIDI-Clock auch während des Stopps weiter zu senden.
 
ganje
ganje
Benutzerdefiniert
Ja, aber nur die Clock, also nur die BPM-Synchronisierung. Bei ihm ist das Problem, dass bei Stop die RD irgendwo im Takt stecken bleibt, weshalb sie erstmal das alte Pattern bis Taktende abspielt. Das Problem liegt also in der Timecode-Synchronisierung. Mit Doppelklick auf Stop, springt Ableton auf Taktanfang. In dem Fall müsste bei Patternwechsel und Play das neue Pattern sofort abgespielt werden. @Hi-Tech Music Probiere es mal aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
bartleby
bartleby
lieber nicht.
@fanwander hat das problem doch schon erklärt: viele daw stoppen beim anhalten des transports fälschlicherweise auch das midi-clock-signal, womit viele midi-slaves nicht klarkommen, darunter die tr-808 und die rd-8.

mit irgendwelchen einstellungen kann man daran nix ändern - es sei denn, man könnte einstellen, dass die daw die clock auch in gestopptem zustand weiterlaufen lässt…

aber @recliq hat ja auch schon den gängigen workaround genannt…
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Also ich habe gemerkt wenn ich bei Ableton einmal auf Stop klicke blingt die die play Taste der rd. Wenn ich bei Ableton zweimal auf Stop klicke blinkt bei der rd die Stoptaste. Wenn ich ein anderes pattern wähle wird es abgespielt. Ansonsten wird erst das pattern einmal abgespielt und wechselt auf das neu gewählte pattern.
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
stell doch mal in ableton an dem midi ausgang wo die rd8 dranhängt die clock von song auf pattern.. da war doch sowas ;-) ?

PS: Jap

 
Zuletzt bearbeitet:
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Höre ich zum ersten mal dass bei Ableton Midi Einstellungen einen Song oder pattern Option gibt. Aber gut, ich werde Ausschau halten.
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
glaube die funktion iss dafür. obs eben im song modus keine start bei 1.1.1.1 sendet oder eben doch ;-) probier mal.
ich hab alles auf pattern. sonst machen die dranhängenden sequencer halt ein continue und kein start.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
stell doch mal in ableton an dem midi ausgang wo die rd8 dranhängt die clock von song auf pattern.. da war doch sowas ;-) ?

PS: Jap

Also ich finde die Einstellung nirgends. Weder bei den Midi Einstellungen noch bei Optionen.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||
Ach du meine Güte die kleinen Pfeile links. Im Leben wäre ich nicht drauf gekommen. Nur ändert das nichts. Auf Song Mode klicke ich doppelt auf Stop bei Ableton und die rd wechselt auch auf die blinkende Stop Taste. Und wenn ich ein anderes pattern wähle, wird es gleich abgespielt. Bei pattern mode wiederum, wird das vorherige pattern einmal abgespielt und wechselt dann auf das neu gewählte. Also dann lieber song Mode.
 
N
nicogrubert
|
Kurze Frage zum Sync.

Ich würde den RD-8 MKII gern von einem anderen Drummie (Arturia Drumbrute) syncen. Also habe ich mit einem 3.5 mm Patchlabel den Sync Out vom Drumbrute mit dem Sync In vom RD-8 verbunden. Am RD-8 den Sync auf "Trig" gestellt. Jetzt bekomme ich zwar die richtige BPM Zahl vom Drumbrute im RD-8 angezeigt, aber der Sequencer vom RD-8 startet nicht automatisch. Ist das normal so?
 
Die Iden des Maerz
Die Iden des Maerz
||||||||||
Kurze Frage zum Sync.

Ich würde den RD-8 MKII gern von einem anderen Drummie (Arturia Drumbrute) syncen. Also habe ich mit einem 3.5 mm Patchlabel den Sync Out vom Drumbrute mit dem Sync In vom RD-8 verbunden. Am RD-8 den Sync auf "Trig" gestellt. Jetzt bekomme ich zwar die richtige BPM Zahl vom Drumbrute im RD-8 angezeigt, aber der Sequencer vom RD-8 startet nicht automatisch. Ist das normal so?
Normalerweise ist DIN-Sync nicht Trigger. Es beinhaltet auch Start/Stop im Signal.
Kannst Du in der RD-8 noch etwas anderes einstellen?
 
TopperHarley
TopperHarley
as himself
Kurze Frage: die RD-Geräte empfangen, abgesehen von Triggern, keine weiteren MIDI-CCs, also z.B. Decay?
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
3K
Aufrufe
247K
Moogulator
Moogulator
bartleby
Antworten
448
Aufrufe
35K
Friendlynoise
Friendlynoise
Moogulator
Antworten
7K
Aufrufe
485K
Moogulator
Moogulator
 


News

Oben