Jeannie Polyphonic DIY Synthesizer

Stevejoe
Stevejoe
...
zum handbuch … mute und seq tasten (11 + 10) sind auf seite 12 vertauscht … könnte zu unklarheiten führen
- toll die weiteren ausführungen darin - vielen dank
 
tubeohm
tubeohm
||||
da man die 4 Potis unter dem Display doch für sehr viele unterschiedliche Parameter nutzt ... ich frage mich, wie aufwändig es wäre, eine V2 mit Endlosencodern herauszubringen. Hätte das einen großen Impact auf den Materialpreis?
Keine endlos Encoder. Es gibi Alpha Potis mit sin und cos Funktion, Preis 4 €. Normales Poti 0,80 eurocent. Na ja , wir könnten die besten Teile verbauen aber dann wird so eine Kiste 400... 500 € kosten.
Wer soll das denn noch bezahlen ?
Aufwand ?

Software ändern ist nur etwas Code ändern aber alles an Hardwareänderungen bedeutet :

1) eine Testplatine neu machen und ausprobieren. Kosten mit shipping, Teilen und zusammenbau 200...300 €
2) Platine aufbauen und ausprobieren , el Stabilität, läuft alles , keine Einstrahlung, Brummen usw .
3) Wenn was nicht klappt >>> siehe 1)
4) letzte Änderungen , wieder aufbauen als finale Version. Wenn man dann 50 oder 100 Platinen bestellt hat und es ist noch irgend ein Fehler drin dann hast du die AK weil, dann hast du gleich mehrere 100 € in den Sand gesetzt.
5:) und das alles selbst bei kleinen Änderungen.
Ich denke mal ihr stellt es euch nicht so kompliziert vor, ist es aber. Da ich diese Sachen auch vertreibe MÜSSEN alle Platinen und auch die Bauteile 100% OK sein.

Deshalb kaufe ich auch nur von namenhaften Herstellern denn eine Rückrufaktion kostet wesentlich mehr. Außerdem möchte ich auch zufriedene Leute haben welche Spass an unseren Produkten haben . Und wenn ein Fehler drin ist dann bitteschön einer der selbst eingebaut wurde . Da helfen wir dann natürlich gerne.

Eins noch: Qualität ist, wenn die Leute zurück kommen und nicht das Produkt. Diesen Satz finde ich immer noch gut .
G
Andre'
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Dass sowas mit gewissem Aufwand und Neuentwicklung verbunden ist, ist mir klar. War lediglich eine Anregung, falls es mal eine hardwareseitige V2 geben sollte. Die Bedienung über Endlosregler ist bei Doppelbelegungen schon ein enormer Komfortgewinn, allein wenn man zwischen zwei Hüllkuven hin und her wechselt, um einmal ein langsames und einmal ein schnelles Decay anzupassen. - mit den üblichen Notlösungen bei Potis wie Abholfunktion / Skalierung bin ich irgendwie nie warmgeworden. :dunno:
 
tubeohm
tubeohm
||||
Nette Spielerei. Ihr könnt eure Jeannie auch personalisieren. Z.B. durch euer Foto im Startbildschirm . Dazu müßt ihr lediglich in den Ordner PIC auf der SD - Ram Karte gehen und die Bilder austauschen.
Die Bilder müssen ein bestimmtes Format haben

256 Farben, Auflösung 160x128 , Format *.bmp

Es sind 12 Bilder für eine Animation da. Die Namen müssen Pic 1..12.bmp heißen. Wenn ihr nur ein Bild wollt so speichert es 12 x mit laufender Nummer (Pic1....12.bmp ) ab.

Wenn ich mal ganz ganz viel Zeit habe dann lade ich einige Animationen hoch. Oder wenn ihr Bilder habt dann her damit ins Forum .
___________

Nice gimmick. You can also personalise your Jeannie. For example, by adding your photo to the start screen. All you have to do is go to the PIC folder on the SD card and change the pictures.

The pictures must have a certain format
256 colours, resolution 160x128 , format *.bmp

There are 12 pictures for one animation. The names must be Pic 1..12.bmp. If you only want one picture, save it 12 times with a consecutive number (Pic1....12.bmp ).
If I have a lot of time I will upload some animations. Or if you have pictures then post them in the forum.
 
tubeohm
tubeohm
||||
Grade erst mal das neue Manual überarbeitet und ins englische übersetzt. Muss noch ein ..2 mal drüber lesen .
 
Laurin
Laurin
||||
Nette Spielerei. Ihr könnt eure Jeannie auch personalisieren. Z.B. durch euer Foto im Startbildschirm . Dazu müßt ihr lediglich in den Ordner PIC auf der SD - Ram Karte gehen und die Bilder austauschen.
Die Bilder müssen ein bestimmtes Format haben

256 Farben, Auflösung 160x128 , Format *.bmp

Es sind 12 Bilder für eine Animation da. Die Namen müssen Pic 1..12.bmp heißen. Wenn ihr nur ein Bild wollt so speichert es 12 x mit laufender Nummer (Pic1....12.bmp ) ab.

Wenn ich mal ganz ganz viel Zeit habe dann lade ich einige Animationen hoch. Oder wenn ihr Bilder habt dann her damit ins Forum .

Man kann sowas gut mit dem Jasc Animation Shop (ist Freeware) machen, auch existierende Gifs beschneiden oder resizen. Hab das mal hier an einer kleinen Animation aus dem Netz ausprobiert:

Test.gif
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Jeannie goes to Eurorack

Jeannie CV.JPG

Wir sind dabei ein Eurorack - Modul für die Jeannie zu entwickeln (Bild). Über eine Serielle Schnittstelle kommuniziert das CV-Modul mit der Jeannie.
Das CV-Modul und die Jeannie würde im Eurorack nebeneinander sitzen und mit einem Flachbandkabel verbunden sein.

Gate - Note On
Clock - Clock In für Jeannie Sequencer
V/OCT - Midi Note
PAR1 CV - im System Menü einstellbarer Parameter
PAR2 CV - im System Menü einstellbarer Parameter
MIDI In - Jeannie Midi IN
L/R Out - Jeannie Stereo Out

Kleiner Testaufbau CV Interface

20230128_122054.jpg

Gruß Rolf
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomasch
Thomasch
MIDIChorianer
@rolfdegen
Wie funktioniert das denn dann in der Praxis?
Werden die CV Eingänge ins MIDI Datenformat umgewandelt und über die serielle Schnittstelle an die Jeanny weitergeleitet?
Läuft über die serielle Schnittstelle dann ein normaler MIDI Datenstrom?

Wenn ja, dann würde es ja evtl auch Sinn machen, an der seriellen Schnittstelle zu splitten und parallel auch ne MIDI-Out Buchse mit ranzuhängen.
So könnte das CV Modul evtl auch interessant für Leute sein, die statt der Jeannie nen beliebigen anderen MIDI fähigen Synth mit CV steuern wollen.
Das würde den Kreis der potentiellen Käufer dieses Moduls noch etwas erweitern.
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Hallo Thomasch

Ja.. Das ist eine gute Idee. Die hatte Andre im gestrigen Telefon-Meeting auch schon. Die Jeannie hat intern zwei Serielle Ports. Sie kann gleichzeitig MIDI Daten über USB, 5pol MIDI und CV-Modul empfangen.

Da die MIDI IN Buchse der Jeannie beim Einbau in ein Eurorack nicht mehr genutzt werden kann, ist sie in das CV-Modul integriert worden. Über ein Kabel wird die MIDI-IN Buchse mit der Jeannie verbunden.

Die Problematik ist aber, das die CV-Eingänge PAR1 und PAR2 im Modul feste Midi CC besitzen werden und nur im System Menü der Jeannie auf andere Parameter geroutet werden können.

Schaltplan (noch nicht fertig)


CV Midi.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomasch
Thomasch
MIDIChorianer
Die Problematik ist aber, das die CV-Eingänge PAR1 und PAR2 im Modul feste Midi CC besitzen werden und nur im System Menü der Jeannie auf andere Parameter geroutet werden können.

Ich hab mir da grad mal Gedanken zur technischen Umsetzung drüber gemacht...

Die technisch unaufwendigste Lösung wäre es, das über SysEx editierbar zu machen.

Wenns direkt am Modul einstellbar sein soll, könnte man das in der Minimallösung über zwei kleine 8er DIP Switches (oder zwei 8er Stiftleisten-Jumper-Brücken) aufm Board machen.
Damit dabei die digitalen Eingänge am ATmega nicht ausgehen, die zwei 8er DIP Switches mit Hilfe von zwei 74HC165 Shiftregistern und ein paar Widerständen auslesen.

Der erste Jumper (bit 0) codiert zwischen Jeannie Mode (0=Off) und DIP Switch Mode (1=On).
Mit den restlichen sieben Jumpern (bit 1-7) kann man die gewünschte CC Nummer bequem von 0-127 binär codieren.

Bei zwei CV to CC# Strängen das ganze dann in doppelter Ausführung.

Die ganzen DIP Switches, Shiftregister, Widerstände benötigen allerdings auch entsprechend viel Platz, das würde die Platine auf jeden Fall vergrößern.
Zum Platz sparen könnte man aber auch über ne Buchsenleiste auf der Hauptplatine eine kleine Hookup Platine mit Stiftleiste aufstecken.
So ne Buchsenleiste nimmt auf der Hauptplatine nicht viel Platz weg, 5 Pins reichen hier völlig aus. (Clock, Load, Data, +5V und Ground).
Allerdings wird das Modul durch die Sandwich Methode insgesamt etwas höher.

Das ganze kann man so konzeptionieren, daß man das Zusatzboard mit den Jumpern und Shiftregistern optional bestücken kann, aber nicht muss.
Also für den Fall daß man, wenn man das nicht braucht, einfach die Jumper Platine nicht aufsteckt.

Der ATMega weiß ja nicht, das seine Clock zum fehlenden Shiftregister ins Leere läuft und daß da nichts den digitalen Input Pin füttert.
Wenn der ATmega dann den digialen Eingang abfragt, dann liegt der jedes mal auf 0.
Also auch in dem Moment, wenn er grad bit 0 abfragt.

Und bit 0 auf 0(Off) schaltet in dem Fall den ATmega in den Jeannie Mode und da nimmt der die voreingestellten CC Nummern und ignoriert bit 1-7.

Den Prozessor muß das im laufenden Betrieb keine Prozessorlast kosten, denn die Abfrage der DIP Switches muß nicht im Loop laufen - es reicht hier völlig, wenn der Status der DIP Switches nach dem Einschalten ein mal abgerufen wird.
Wenn man Änderungen macht, muß man dann einfach kurz aus und wieder anschalten um die neuen Settings zu übernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Kleine Jeannie Testversion 2.20

Ich habe den Filter Sweep beim Cutoff verbessert. Es gab beim drehen am Cutoff Regler immer Sprünge (Treppenstuffen Effekte) besonders bei tieferen Frequenzen. Das kommt durch die geringe Auflösung des Cutoff Reglers und der Midi CC's (7Bit).
Um diesen Effekt zu reduzieren, habe ich vor dem internen Steuereingang des Filters einen Tiefpassfilter programmiert. Der Midi CC 74 für den Cutoff läuft auch über diesen Filter. Zur Info: Der Filter Envelope und der Filter LFO haben eine interne Auflösung von 16Bit.

Gruß Rolf
 

Anhänge

  • Jeannie 2.20.zip
    1,2 MB · Aufrufe: 17
Zuletzt bearbeitet:
tubeohm
tubeohm
||||
Achtung wichtige Durchsage: mir ist ein Fehler bekannt geworden bei dem der Teensy loader V 1.52. anzeigte 'das Firmware Hexfile ist zu groß' . Es kann nicht geladen werden.
Obwohl ich hier bei meinem Computer keine Probleme habe und alles einwandfrei lief ist es uns nicht gelungen bei dem anderen Rechner das Programm zum laufen zu bringen.
Es handelte sich um den Firmware loader V 1.52 und es scheint ein Problem mit Windows zu sein.
Nachdem wir die aktuelle letzte loader Version V 1.56 installiert hatten lief auch der Transfer zum Teensy wieder. Wenn ihr keine Probleme beim updaten der Firmware habt dann könnt iht V 1.52 weiter benutzen.
Ansonsten nehmt bitte die loader Version V 1.56. Ich habe nun beide Versionen in den Download Firmware-XXX.zip gespeichert. Für alle Fälle !!
______

Attention important announcement: I have become aware of an error where the Teensy loader V 1.52. displayed 'the firmware hexfile is too large'. It cannot be loaded.
Although I have no problems here on my computer and everything ran perfectly, we were unable to get the programme to run on the other computer.
It was the firmware loader V 1.52 and it seems to be a problem with Windows.
After installing the latest loader version V 1.56, the transfer to Teensy worked again. If you don't have any problems updating the firmware then you can continue to use V 1.52.
Otherwise, please use loader version V 1.56. I have now saved both versions in the download Firmware-XXX.zip. Just in case !
 
tubeohm
tubeohm
||||
Hallo Leute , ich habe die deutsche Bedienungsanleitung von Rolf nochmal überarbeitet. Hey, Deepl hat jetzt auch einen Rechtschreibkorrektur und formuliert sogar Sätze um, ich liebe das Programm.
Bitte lest es mal durch :
2 Manuals , eines in deutsch das andere in englisch
____________________
I have also translated the German operating manual into English. Thanks to Deepl. Please guys, have a look if everything is understandable.
2 manuals, one in German one in English

Gruß
 

Anhänge

  • AL-Final-Jeannie Handbuch V2.19.pdf
    4,4 MB · Aufrufe: 30
  • AL-englisch Final-Jeannie Handbuch V2.19.pdf
    4,4 MB · Aufrufe: 9
UltraBlack
UltraBlack
Niemand erwartet die spanische inquisition!
Nette Spielerei. Ihr könnt eure Jeannie auch personalisieren. Z.B. durch euer Foto im Startbildschirm . Dazu müßt ihr lediglich in den Ordner PIC auf der SD - Ram Karte gehen und die Bilder austauschen.
Die Bilder müssen ein bestimmtes Format haben


Hier übrigens ein paar Jeannie experimente meinerseits: https://chonkyrabbit.eu/files/Media/Music_Projects/

:)

Die Jeannie ist so ein wahnsinnig tolles Projekt. So vielfältig und grenzenlos einstellbar.
 
rolfdegen
rolfdegen
||||||||||
Hallöchen..

Ich hab mal ein wenig am Jeannie CV Modul weiter gearbeitet.

Jeannie CV.jpg

Wir haben folgende Eingänge

Clock IN : steuert den Sequenzer Takt
Gate : erzeugt ein Note On / Note off Signal
V/OKT : Steuert die Notenhöhe
PAR 1 & PAR 2 : wahlfreier MIDI CC

und Ausgänge
OUT L & OUT R : Audioausgänge von der Jeannie
Jeannie Connector : Kabelverbindung zur Jeannie beinhaltet das Serielles Steuersignal , Midi IN, Audio L/R
MIDI IN : Für die Programmierung der MIDI CC Daten für PAR1 & PAR2 oder Midi IN Signal für Jeannie
MIDI OUT : für externe Synthesizer

Es gibt einen Taster S1 für die Programmierung der CCs (PAR1 & PAR2). Betätigt man S1 blinkt die Diode S1 und man kann über einen externen Controller oder Synthesizer die beiden PAR1 & PAR2 programmieren. Wie das genau funktionieren soll, muss ich mir noch überlegen.

Gruß Rolf
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


News

Oben