Traumstudios

Die Geräte werden in den Wagen bei senkrechtem Einbau recht warm, keine Lüftung in der Box, man kommt an die Stecker nicht heran -alles nicht besonders praktisch.
Der Container könnte ja hinten offen sein.
Dann kann man den vorziehen und nach Gusto umstecken.
Es gibt auch Patchbays.
Die Geräte kann man auch mit etwas Abstand zueienander ein bauen um die Lüftung zu verbessern.
Ich finde es aber schon praktischer, wenn man besser an die Gerätefront:sequ:
mit den Bedienelementen rankommt
als an die Rückseite mit den Steckern.:connect:

Ich habe es nie verstanden warum Bedienelemente in Bodennähe platziert werden.
Kompressor Einstellungen mit an den Boden gepresstem Gesicht
machen den Klang vielleicht etwas erdiger-Was weiss ich denn?
 

[Artinus]

||||||||||
Punkt ist, entweder Gerät parallel zum Boden oder vertikal. Alles in der Schräge hat den Nachteil das es unheimlich viel Platz wegnimmt. Wenn das nicht so ein Problem ist, dann Go for it, denn im Vergleich zu parallel zum Boden ist es halt auch um ein Vielfaches ergonomischer. Der Rücken dankt es!
 

Jenzz

||||||||||
Wow.... mich würde aber vor allem die Musik interessieren die aus dem ersten Studio kommt.
Hat einer Ahnung wer das ist?!
Moin !
Da das erste Studio immer wieder 'nachgefragt' wird: Das ist Kundschaft von mir....



Die vertonen z.B. den ganze RTL-Kram, der Nachmittags so läuft....
Man sehe sich die Referenzliste an, dann ist klar, woher die Kohle kommt ;-)


Jenzz
 
Zuletzt bearbeitet:

serge

*****
Das Studio von Peter Zinovieff, dem Gründer von EMS, um 1970 (nachcoloriert):
Das Bild stammt von dieser Seite, die zwar teilweise ungenau ist, aber die nachkolorierten Studiobilder sind ein Traum (jaja, für den einen oder anderen mögen sie ein Albtraum sein…):
 

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
Ich habe es nie verstanden warum Bedienelemente in Bodennähe platziert werden.
generell halt einfach weil man nur halb so viel platz hat wenn man den platz unter den tischen nicht auch nutzt.

aber diese regieräume wo ausnahmslos alle expander nur unter den tischen sind finde ich auch komisch.

das wirkt immer so, als ob die nur da unter sind, damit gäste und kunden dahinter auf der couch sitzen und den cheffe am mischer sitzen sehen können.

besonders irre wenn jemand das mit musikinstrumenten macht. man kann doch nicht alles immer remoten? oder benutzen die nur presets? ;-)




rein optisch bin ja ein fan von so ganz spartanischen masteringschnittplätzen.







so ähnlich war das alte mastering studio bei indigo in hamburg auch, nur noch viel schöner.

einen "warmen" comp mit MS mode, einen hochtonlimiter, zwei cranesong single channel comps, ein PQ, ein denoiser, ein system 6000, 1x beste wandler wo gibt für 16 und 24 bit, alles in einem tisch - der aus dem gleichen holz ist wie parkett und wände. so gefällt das dem auge.
 
Zuletzt bearbeitet:

serge

*****
Den Computer gegenüber zu den Synths aufzustellen war wohl schon damals üblich.
Wenn ich das richtig erinnere, soll Zinovieff damals als erste Privatperson in England einen Computer gehabt haben. Seine Frau war eine russische Adlige, die ihn angeblich ihr Diadem (ein altes Erbstück) für den Computer hat verkaufen lassen.

Wahre Liebe - beziehungsweise: Alles für die Kunst.
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Wenn ich das richtig erinnere, soll Zinovieff damals als erste Privatperson in England einen Computer gehabt haben. Seine Frau war eine russische Adlige, die ihn angeblich ihr Diadem (ein altes Erbstück) für den Computer hat verkaufen lassen.

Wahre Liebe - beziehungsweise: Alles für die Kunst.

Äh, wie war das noch: Originalzitate serge
Der Thread besteht trotz wiederholter Bitten von verschiedenen Personen seit vier Seiten aus Off-Topic-Beiträgen.

Gäbe es eine Forenpolizei, wäre es an der Zeit „anzurücken“, da wir ohne offenbar nicht in der Lage sind, in der Spur zu bleiben.



"Worum es in diesem Thread gehen soll, hat der Threadstarter doch geschrieben: ..."
usw. usf.

Weißte, das sind mir die besten User hier. Laufend auf Off Topic verweisen und nach "Forenpolizei" rufen, aber selbst stets mittendrin in der Off Topic Laberei.
 
Zuletzt bearbeitet:

tom f

*****
besonders irre wenn jemand das mit musikinstrumenten macht. man kann doch nicht alles immer remoten? oder benutzen die nur presets? ;-)

Es ist doch genau das Wesen der Rackgeräte - also der klangerzeugenden - mittels MIDI gesteuert zu werden.

Für so gut wie Alles gibt es Editoren die die Bedienung um ein vielfaches erleichtern - alleine schon die ganzen Waldorfkisten sind ja händisch auch wenn man sie vor der Nase hat ein halber graus am Panel.

Ich habe seit Jahren immer nur Keyboards gekauft und nachträglich erachte ich das als partiellen Fehlen.
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
generell halt einfach weil man nur halb so viel platz hat wenn man den platz unter den tischen nicht auch nutzt.

aber diese regieräume wo ausnahmslos alle expander nur unter den tischen sind finde ich auch komisch.

das wirkt immer so, als ob die nur da unter sind, damit gäste und kunden dahinter auf der couch sitzen und den cheffe am mischer sitzen sehen können.

besonders irre wenn jemand das mit musikinstrumenten macht. man kann doch nicht alles immer remoten? oder benutzen die nur presets? ;-)




rein optisch bin ja ein fan von so ganz spartanischen masteringschnittplätzen.







so ähnlich war das alte mastering studio bei indigo in hamburg auch, nur noch viel schöner.

einen "warmen" comp mit MS mode, einen hochtonlimiter, zwei cranesong single channel comps, ein PQ, ein denoiser, ein system 6000, 1x beste wandler wo gibt für 16 und 24 bit, alles in einem tisch - der aus dem gleichen holz ist wie parkett und wände. so gefällt das dem auge.
Und natürlich: Ein Paar Duntech Sovereign.

Stephen
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Äh, wie war das noch: Originalzitate serge
usw. usf.

Weißte, das sind mir die besten User hier. Laufend auf Off Topic verweisen und nach "Forenpolizei" rufen, aber selbst stets mittendrin in der Off Topic Laberei.
Es gibt intelligente Bemerkungen, und es gibt solche, die mit dem Thema nichts zu tun haben.

Worunter fiel Deine Bemerkung nochmal?

Stephen
 

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
Ach komm, bitte kein gekünstelter Elitarismus.
Selbiger ist auch ein Klassenfeind :harhar:
tja so ist das, wenn du nicht mainstream bist dann hält dich die eine hälfte für einen versager und die andere hälfte für elitär.

aber im ernst, wen außer pro 7 und sat 1 kann man damit beeindrucken, dass man viel für RTL arbeitet?

krass finde ich das auch immer bei unternehmensberatern, webdesigner oder werbeagenturen - die haben alle schon mal für "BMW, Deutsche Bank und Coca Cola" gearbeitet.

was soll mir das als bewerber oder als kunde sagen?

früher hat man mal mit alleinstellungsmerkmalen für sich geworben, heute will man nur noch so sein wie alle.
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Es gibt intelligente Bemerkungen, und es gibt solche, die mit dem Thema nichts zu tun haben.

Worunter fiel Deine Bemerkung nochmal?

Stephen
So schwierig, die Aussage zu verstehen?
Ich zitierte Serge, der laufend hier und anderswo anmahnt, On Topic zu bleiben, aber selbst häufig abschweift. Mir geht es schon ziemlich auf den Sack, wenn ich z.B. in einem zugegebenrmaßen Off Topic Strang, die berechtigte Frage aufwerfe, wie man denn überhaupt ein Traumstudio zu definieren habe und Serge diese Frage abwürgt, mit Verweis darauf, On Topic zu bleiben, jedoch kurz darauf vollkommen in Off Topic Themenbereiche abdriftet, die nun überhaupt gar nichts mit dem Thread zu tun haben. Ist nicht das erste Mal, dass mir auffällt, wie selbsternannte Forenpolizisten Wasser predigen und Wein saufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir geht es schon ziemlich auf den Sack, wenn ich z.B. in einem zugegebenrmaßen Off Topic Strang, die berechtigte Frage aufwerfe, wie man denn überhaupt ein Traumstudio zu definieren habe und Serge diese frage abwürgt, mit Verweis darauf On Topic zu bleiben.
Off Topic bei Off Topic ist Off Topic.
Sorry für Off Topic bei Off Topic über Off Topic.:schaem:
 

Wellenstrom

Prophet of the Juno Wave
Off Topic bei Off Topic ist Off Topic.
Sorry für Off Topic bei Off Topic über Off Topic.:schaem:
und Minus x Minus ist Plus.

Mir war nicht nach Off Topic Laberei, bin eigentlich nach meinem Off Topic Thema (was im Prinzip gar nicht mal so Off Topic war, im Gegensatz zu russischen Adligen und Diademen) draußen gewesen. Aber die Scheinheiligkeit eines Serge ist mir leider schon öfter in diversen Threads aufgefallen, wo er gerne mal (eigentlich interessante) Diskussionen in dieser Art abwürgt.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
sehe nur drei, den vierten Suche ich noch...
..aber auf anderen Bildern habe ich noch ein Voyager gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tom f

*****
tja so ist das, wenn du nicht mainstream bist dann hält dich die eine hälfte für einen versager und die andere hälfte für elitär.

aber im ernst, wen außer pro 7 und sat 1 kann man damit beeindrucken, dass man viel für RTL arbeitet?

krass finde ich das auch immer bei unternehmensberatern, webdesigner oder werbeagenturen - die haben alle schon mal für "BMW, Deutsche Bank und Coca Cola" gearbeitet.

was soll mir das als bewerber oder als kunde sagen?

früher hat man mal mit alleinstellungsmerkmalen für sich geworben, heute will man nur noch so sein wie alle.
Man will als Dienstleister Geld verdienen und das macht man tatsächlich immer noch eher mit solchen Firmen.

Insofern scheint mir RTL eine bessere Refernez als Tante Ernas Anrufbeantwortermusik :)
 


News

Oben